Datenschutzerklärung Servicebüro für TV-H-Kräfte an Grundschulen

Hiermit informieren wir Sie über die Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit der Arbeit des Servicebüros für TV-H-Kräfte an Grundschulen.

Das Servicebüro für TV-H-Kräfte an Grundschulen berät TV-H-Kräfte und Paten vor, zu Beginn und während ihrer Tätigkeit zu inhaltlichen, organisatorischen und rechtlichen Fragen und stellt Informationen der zuständigen Stellen zum Beispiel der Hessischen Lehrkräfteakademie und Staatlichen Schulämter bereit. Das Servicebüro ist an das Hessische Kultusministerium angegliedert und führt die Beratung eigenständig durch. Zielgruppe der Beratung sind Interessenten bzw. zukünftige TV-H-Kräfte und Paten sowie TV-H-Kräfte und Paten, die sich bereits in einem Beschäftigungsverhältnis bei den Staatlichen Schulämtern befinden.

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht zu den konkreten Datenverarbeitungen, den damit verfolgten Zwecken, Rechtsgrundlagen, Empfängern und -soweit einschlägig- der Übermittlung in Länder außerhalb der EU.

I) Beratung vor Beginn der Tätigkeit

Datenschutzrechtlich verantwortlich für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit einer Beratung von TV-H-Kräften und Paten vor Beginn eines Beschäftigungsverhältnisses an einer Grundschule ist:
Hessische Kultusministerium
Außenstelle Servicebüro für TV-H-Kräfte
Schulstraße 14 A
35096 Niederwalgern
Telefonnummer: 06426 – 930 2889
E-Mail-Adresse: info-tvh@kultus.hessen.de

Die behördliche Datenschutzbeauftragte des Hessischen Kultusministeriums erreichen Sie über:
Hessisches Kultusministerium
Datenschutzbeauftragter
Luisenplatz 10
65185 Wiesbaden
Datenschutzbeauftragter.hkm@kultus.hessen.de

A) Erstberatung TV-H-Kraft

Um Sie individuell und umfassend zu beraten, verarbeiten wir im Rahmen unserer Servicetätigkeit folgende personenbezogene Daten von Ihnen: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie -sofern von Ihnen freiwillig aufgrund eines Beratungswunsches angegeben- Geburtsdatum und Berufsabschluss.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Ihre Einwilligung ist freiwillig und erfolgt konkludent durch Inanspruchnahme unserer Beratung in Kenntnis der vorliegenden Informationen.

Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die mit der Verarbeitung verfolgten Zwecke erforderlich ist, in der Regel erfolgt eine Speicherung für den Zeitraum von einem Jahr ab dem letzten Beratungskontakt.

B) Erstberatung Paten

Sofern Sie unsere Servicetätigkeit für eine Erstberatung als Pate in Anspruch nehmen, verarbeiten wir folgende Daten von Ihnen: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und ggf. Adresse für den postalischen Versand von Informationsbroschüren. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Ihre Einwilligung ist freiwillig und erfolgt konkludent durch Inanspruchnahme unserer Beratung in Kenntnis der vorliegenden Informationen.

Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die mit der Verarbeitung verfolgten Zwecke erforderlich ist, in der Regel erfolgt eine Speicherung für den Zeitraum von einem Jahr ab dem letzten Beratungskontakt.

II) Beratung im Anstellungs-/Vertragsverhältnis

Bezüglich der Beratung von TV-H-Kräfte und Paten, die sich in einem Beschäftigungsverhältnis bei den Staatlichen Schulämtern befinden, legen die Staatlichen Schulämter als Arbeitgeber/Vertragspartner
der Betroffenen und das Hessische Kultusministerium, die Zwecke und Mittel der Verarbeitung gemeinsam fest. Die Datenverarbeitung erfolgt in gemeinsamer Verantwortung nach Art. 26 DS-GVO.
Gemeinsam verantwortlich für die Datenverarbeitung sind das
Hessischen Kultusministerium,
Außenstelle Servicebüro für TV-H-Kräfte,
Schulstraße 14 A, 35096 Niederwalgern,
Telefon: 06426 – 930 2889,
E-Mail: info-tvh@kultus.hessen.de und das jeweils zuständige Staatliche Schulamt, einsehbar unter: https://schulaemter.hessen.de/standorteÖffnet sich in einem neuen Fenster

Die jeweiligen Rechte und Pflichten im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit nach Art. 26 DS-GVO und die konkrete Aufgabenverteilung zwischen den Beteiligten werden in einem Erlass geregelt, dessen wesentlicher Inhalt auf Anfrage eingesehen werden kann.

Zwischen den Verantwortlichen findet kein Datenaustausch statt und es bestehen keine Datenschnittstellen. Den behördlichen Datenschutzbeauftragten des Hessischen Kultusministeriums erreichen Sie unter:
Hessisches Kultusministerium,
Datenschutzbeauftragter,
Luisenplatz 10,
65185 Wiesbaden,
Datenschutzbeauftragter.hkm@kultus.hessen.de.
Die behördlichen Datenschutzbeauftragten der Staatlichen Schulämter in Hessen erreichen Sie über das jeweilige Staatliche Schulamt:

  • Staatliches Schulamt für den Hochtaunuskreis und den Wetteraukreis E-Mail: datenschutz.ssa.badvilbel@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Werra-Meißner-Kreis E-Mail: datenschutz.ssa.darmstadt@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für die Stadt Frankfurt am Main E-Mail: datenschutz.ssa.frankfurt@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg E-Mail: datenschutz.ssa.fritzlar@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Fulda E-Mail: datenschutz.ssa.fulda@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis E-Mail: datenschutz.ssa.giessen@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis E-Mail: datenschutz.ssa.hanau@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Bergstraße und den Odenwaldkreis E-Mail: datenschutz.ssa.heppenheim@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel E-Mail: datenschutz.ssa.kassel@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf E-Mail: datenschutz.ssa.marburg@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main E-Mail: datenschutz.ssa.offenbach@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Kreis Groß-Gerau und den Main-Taunus-Kreis E-Mail: datenschutz.ssa.ruesselsheim@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Lahn-Dill-Kreis und den Landkreis Limburg-Weilburg E-Mail: datenschutz.ssa.weilburg@kultus.hessen.de
  • Staatliches Schulamt für den Rheingau-Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden E-Mail: datenschutz.ssa.wiesbaden@kultus.hessen.de

A) Beratung TV-H-Kraft

Um Sie individuell und umfassend zu beraten, verarbeiten wir im Rahmen unserer Servicetätigkeit folgende personenbezogene Daten von Ihnen: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie -sofern von Ihnen freiwillig aufgrund eines Beratungswunsches angegeben- Geburtsdatum, Berufsabschluss, Dauer der Anstellung und Informationen zur Teilnahme an Unterstützungsangeboten.
Die Datenverarbeitung erfolgt im Zusammenhang mit der Durchführung Ihres Beschäftigungsverhältnisses. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 88 Abs.1, 2 DS-GVO i.V.m. § 23 HDSIG.
Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die mit der Verarbeitung verfolgten Zwecke erforderlich ist, in der Regel erfolgt eine Speicherung für den Zeitraum von einem Jahr ab dem letzten Beratungskontakt.

B) Beratung Paten

Sofern Sie unsere Servicetätigkeit für eine Erstberatung als Pate in Anspruch nehmen, verarbeiten wir folgende Daten von Ihnen: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, ggf. Adresse für den postalischen Versand von Informationsbroschüren. Die Datenverarbeitung erfolgt im Zusammenhang mit der Erfüllung eines Vertrages, Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 lit. b DS-GVO. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die mit der Verarbeitung verfolgten Zwecke erforderlich ist, in der Regel erfolgt eine Speicherung für den Zeitraum von einem Jahr ab dem letzten Beratungskontakt.

III) Online-Beratung per Videokonferenzsystem

Auf Wunsch kann die Beratung mittels des Videokonferenzsystems „Rainbow“ durchgeführt werden.
Sofern eine Beratung per Videokonferenzsystem gegenüber TV-H-Kräften und Paten vor Beginn eines Beschäftigungsverhältnisses stattfindet, ist das Hessische Kultusministerium für die Datenverarbeitung verantwortlich. Erfolgt eine Beratung von TV-H-Kräfte und Paten, die bereits für die Staatlichen Schulämter tätig sind, findet die Datenverarbeitung in gemeinsamer Verantwortung des Hessischen Kultusministeriums und der Staatlichen Schulämter statt.

Im Rahmen der Kommunikation über das Videokonferenzsystem werden folgende Daten von Ihnen verarbeitet:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Pseudonym, Benutzerkennung
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Inhaltliche Meetingdaten: Audio-, Video-, ggf. Text- und Bilddaten, die während des Meetings geäußert/ gezeigt werden

Die Konferenzdaten werden aktiv von dem Betroffenen selbst oder automatisch durch den Browser oder das Endgerät der Betroffenen zur Verfügung gestellt.

Die Daten werden unmittelbar durch den Anbieter des Video-Konferenzsystems erhoben und verarbeitet. Mit dem Anbieter wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DS-GVO abgeschlossen. Ihre bei der Nutzung von Rainbow erhobenen personenbezogenen Daten werden an keine weiteren Empfänger innerhalb oder außerhalb des Hessisches Kultusministerium weitergegeben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den genannten Zwecken ist Ihre Einwilligungserklärung nach Art. 6 Abs.1 lit. a DS-GVO. Ihre Einwilligung ist freiwillig und erfolgt durch Versand dieses Schreibens im Vorfeld der Beratung und Ihrer Teilnahme am Beratungstermin in Kenntnis der vorliegenden Informationen. Die Daten werden nur bis zum Ende der Kommunikation zwischengespeichert, eine Aufzeichnung findet nicht statt. Dies gilt nicht für persönliche Benutzerdaten, falls Sie auf eigene Veranlassung ein Nutzerkonto bei Rainbow angelegt haben.
Weitere Informationen zum Datenschutz bei der Nutzung des Videokonferenzsystems Rainbow erhalten Sie auf der Webseite des AnbietersÖffnet sich in einem neuen Fenster.

IV) Betroffenenrechte

Bezüglich der Datenverarbeitungen stehen Ihnen die nachfolgenden Betroffenenrechte zu.

1) Recht auf Auskunft

Sie können nach Art. 15 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) Auskunft über die Sie betreffenden verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht durch die Vorschriften der §§ 24 Abs. 2, 25 Abs. 2, 26 Abs. 2 und 33 Hessisches Datenschutz und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) eingeschränkt wird.

2) Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen.

3) Recht auf Löschung

Unter den in Art. 17 DS-GVO und § 34 HDSIG genannten Bedingungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Der Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.

4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Nach Art. 18 DS-GVO können Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

5) Recht auf Datenübertragbarkeit

Nach Art. 20 DS-GVO stellen wir Ihnen unter den dort genannten Bedingungen und auf Antrag die Sie betreffenden, bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung, sodass die Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden können.

6) Recht auf Widerspruch

Nach Art. 21 DS-GVO haben Sie das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings kann dem nicht immer nachkommen werden, z. B. wenn im Sinne von § 35 Hessisches Datenschutzgesetz im Rahmen der amtlichen Aufgabenerfüllung ein zwingendes öffentliches Interesse besteht, das die Interessen der betroffenen Person überwiegt oder eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung der Daten verpflichtet.

7) Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet wurden, können Sie sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Diese ist: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit,
Gustav-Stresemann-Ring 1,
65189 Wiesbaden,
Tel.: 0611/1408-0,
www.datenschutz.hessen.de/service/beschwerde

8) Recht auf Widerruf

Die Erteilung einer Einwilligung erfolgt freiwillig. Erteilte Einwilligungserklärungen zur Verwendung der genannten Daten können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9) Ausübung der Betroffenenrechte

Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte oder bei Fragen zur Datenverarbeitungen in der alleinigen Verantwortung des Hessischen Kultusministeriums wenden Sie sich bitte an info-tvh@kultus.hessen.de.
Bezüglich der Datenverarbeitungen in gemeinsamer Verantwortlichkeit können betroffene Personen die ihnen aus Art. 15 bis 22 DS-GVO zustehenden Rechte grundsätzlich gegenüber beiden Verantwortlichen geltend machen. Primäre Anlaufstelle für Betroffenenanfragen ist das
Hessische Kultusministerium
Außenstelle Servicebüro für TV-H-Kräfte
Schulstraße 14 A
35096 Niederwalgern
Telefon: 06426 – 930 2889
E-Mail: info-tvh@kultus.hessen.de

Schlagworte zum Thema