Unsere Aufgaben

Hallo!

Das ist die Internet-Seite von dem Kultus-Ministerium in Hessen.

Buecher

Infos auf der Internet-Seite

Lernen und Wissen nennt man auch:

Bildung.

Wir kümmern uns um die Bildung in Hessen.

Einige Frauen bekommen etwas erklärt.

Auf unserer Internet-Seite schreiben wir über die Bildung.

Zum Beispiel:

  • Die Regeln und Gesetze.
  • Die verschiedenen Schulen.
  • Lernen für Erwachsene.
  • Die Lehr-Pläne.
    In einem Lehr-Plan steht, was Schüler und Schülerinnen lernen müssen.

    Zum Beispiel:
    Was sie in der ersten Klasse lernen müssen.
    Oder:
    Was sie in der zehnten Klasse lernen müssen.
Kinder turnen in einer Bewegungs-Landschaft.
  • Das Ganztags-Programm.

    Es gibt Ganztags-Schulen.

    In Ganztags-Schulen gehen Kinder den ganzen Tag.

    Also von morgens bis abends.

    Deshalb brauchen Ganztags-Schulen einen Plan für den ganzen Tag.

    Das ist das Ganztags-Programm.
Eine Unter-Stützerin am Klapp-Computer schreibt, was eine Frau ihr sagt.
  • Die Digitalisierung.

    Zum Beispiel:

    Schüler und Schülerinnen lernen mit dem Computer oder mit dem Tablet.
    Junge Menschen lernen wie man den Computer benutzt.
    Junge Menschen lernen wie man das Internet benutzt.
    Lehrer und Lehrerinnen können das Internet und Computer gut erklären.
eine Schule für Kinder mit Einschränkungen

Unser Ziel

Eine gute Bildung ist für alle Menschen wichtig.

In der Freizeit.

Und auf der Arbeit.

Wir sagen:
In Hessen sollen alle Menschen gut lernen können.

schreiben

Unsere Themen

Jetzt schreiben wir über unsere Themen.

Die Themen haben schwierige Namen.

Wir erklären die Bedeutung in leichter Sprache.

Deshalb finden wir diese Sachen gut:

Sonder-Pädagogische Förderung.

Das heißt zum Beispiel:

Ein Kind kann nicht gut schreiben.

Deshalb bekommt das Kind mehr Hilfe in der Schule.

Tablet ist ein englisches Wort für diese elektronische Gerät. Damit kann man zum Beispiel im Internet surfen, Musik hören oder Sachen lesen.

Begabten-Förderung.

Das heißt zum Beispiel:

Ein Kind ist sehr gut in der Schule.

Deshalb bekommt das Kind besondere Aufgaben.

Fächer-übergreifende Angebote.

Das heißt zum Beispiel:

Alle Kinder sollen mit dem Tablet Aufgaben lösen.

Zuerst lernen alle Kinder, wie man das Tablet nutzt.

Ein Tablet ist ein kleiner Computer.

Fussball

Schüler-Wettbewerbe.

Ein Wettbewerb ist zum Beispiel:

Jedes Jahr gibt es ein Fußball-Spiel.

Kinder von anderen Schulen spielen Fußball zusammen.
Nur eine Klasse kann gewinnen.

Die Schüler Wettbewerbe gibt es für viele Bereiche.

Zum Beispiel:

Es gibt Wettbewerbe für Sprachen.
Es gibt Wettbewerbe für Chemie.

Die Lehrerin küsst zum Abschied ihre Schüler. Das darf sie nicht.

Programm-Schwerpunkte.

Eine Schule mit Programm-Schwerpunkt ist zum Beispiel:
eine Hessische Europa-Schule.

An dieser Schule können Kinder viele Sprachen lernen.

Die Kinder können auch in ein anderes Land reisen.

Dort gehen die Kinder zur Schule.

Dann lernen die Kinder das andere Land kennen.

schwere Sprache

Wir haben oft neue Aufgaben

Auf dieser Internet-Seite gibt es Texte über unsere Aufgaben.

Manchmal sind wir mit einer Aufgabe fertig.

Dann ändern wir den Text über die Aufgabe.

Manchmal haben wir eine neue Aufgabe.

Dann schreiben wir einen neuen Text.

Die Texte sind in schwerer Sprache.

Das Zeichen bedeutet: Man findet Leichte Sprache gut. Kein Prüf-Siegel für Leichte Sprache Texte

Es gibt noch mehr Texte in Leichter Sprache

Klicken Sie hierÖffnet sich in einem neuen Fenster für noch mehr Texte in Leichter Sprache.