Digitale Doppelstunde mit dem BSO

Hessisches Kultusministerium

Digitale Doppelstunde mit dem Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis

Im vergangenen Jahr hat Hessen die „Digitale Doppelstunde mit dem Kultusminister“ ins Leben gerufen – ein Veranstaltungsformat, bei dem sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte aus ganz Hessen mit dem Minister per Videokonferenz zusammenschalten können.

Bei dem Format geht es vor allem um den Austausch zu Fragen des Schulalltags und um Wünsche und Anregungen für Verbesserungen im Schulbetrieb. Heute führte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz die virtuelle Doppelstunde in das Berufliche Schulzentrum Odenwaldkreis in Michelstadt. „Die ersten Rückmeldungen aus unseren Schulen zeigen, dass der Start nach den Ferien insgesamt gut angelaufen ist“, erklärte der Minister. „Das gilt auch für die beruflichen Schulen, an denen die Herausforderungen allein schon wegen der Vielzahl unterschiedlicher Ausbildungsmöglichkeiten ein wenig anders gelagert sind als an den allgemein bildenden Schulen.“

Die ersten Rückmeldungen aus unseren Schulen zeigen, dass der Start nach den Ferien insgesamt gut angelaufen ist.
Alexander Lorz, Hessischer Kultusminister

Für die Veranstaltung hatten sich Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulzweige gemeinsam mit einigen Lehrkräften per Videokonferenz in das Büro des Ministers zugeschaltet. Dabei ging es neben der Corona-Pandemie auch um Herausforderungen am Ausbildungsmarkt, die Digitalisierung der Schulen und die in den nächsten Jahren anstehende Neustrukturierung der Berufsschullandschaft in Hessen.

„Die kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung bietet gerade für die beruflichen Schulen erhebliches Potenzial. Deshalb spielen sie in unserer Digitalisierungsoffensive auch eine besondere Rolle. Ich danke den Schülerinnen und Schülern sehr für den spannenden Austausch.“

Interessierte Schulen, die ebenfalls mit dem Minister ins Gespräch kommen wollen, können sich gerne an pressestelle@kultus.hessen.de wenden.