Schülerinnen und Schüler sitzen in Schulbibliothek und lernen.

Lernstandsermittlung

Die Lehrerinnen und Lehrer an hessischen Schulen verfügen über hohe Diagnosekompetenzen und an den schulischen Förderkonzepten angelehnte Instrumente zur Lernstandsermittlung sowie zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler. Diese reichen von gezielten Beobachtungen sowie fachlichen Gesprächen bis hin zu standardisierten, teilweise onlinebasierten Testungen. Zudem gibt es eine große Anzahl an Diagnoseinstrumenten von den Verlagen. Meistens stehen sie im direkten Bezug zu den Lehrwerken, die Schulen im Unterricht einsetzen und orientieren sich somit auch am Unterricht der Schülerinnen und Schüler.

Nach der Rückkehr in den Präsenzunterricht und einer Zeit des Ankommens sind Lernstandsermittlungen in den Schulen wichtig, um den individuellen Lernstand jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers festzustellen und anschließend Unterstützungsmaßnahmen zu planen sowie einzuleiten.

In den kompensatorischen Maßnahmen sind die in der Corona-Pandemie entstandenen Auswirkungen auf die emotionale und soziale, kognitive und körperliche und motorische Entwicklung zu berücksichtigen.

In diesem Zusammenhang ist insbesondere die Rolle von Kompetenzfeststellungen im Bereich der Beruflichen Orientierung zu erwähnen (KOMPO7).

Um Lernrückstände und Lernfortschritte festzustellen, aufzuholen und zu fördern, stehen wie dargestellt bereits viele Möglichkeiten für die Lehrkräfte zur Verfügung. Gebündelt stellt das Hessische Kultusministerium neben den zentralen Lernstandserhebungen (VERA 3/8) weitere Diagnostikinstrumente als Teil der Bund-Länder-Initiative „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ bereit. Neu ist die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis ein förderdiagnostisches Verfahren in Jahrgang 5 durchzuführen (Lernstand 5 für Mathematik und Deutsch). Die dargestellten Diagnostikinstrumente können auch über die Pandemie hinaus bei der Ermittlung der Lernstände und bei der individuellen Förderung helfen. Diese Angebote werden fortlaufend ergänzt.

Schlagworte zum Thema