Junge Landschaftsgärtnerin misst ein Blumenbeet aus.

Einjährige Fachschulen

Die Weiterbildungsinhalte bauen auf der beruflichen Erstausbildung und Erfahrungen auf und orientieren sich didaktisch und methodisch an den spezifischen Bedürfnissen der Studierenden in den unterschiedlichen Fachrichtungen. Die Vermittlung von Wissen bezüglich betrieblicher Zusammenhänge sowie Managementkompetenz stehen hierbei im Vordergrund.

Diese Entwicklung von Fach- und Führungskompetenz soll die Absolventinnen und Absolventen für Aufgaben im mittleren Management oder auf eine unternehmerische Selbstständigkeit vorbereiten.

Allgemeine Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Beruf der jeweiligen Fachrichtung,
  • Abschluss der Berufsschule,
  • Mindestens einjährige Berufserfahrung in der entsprechenden Tätigkeit

Bei Nichterfüllung der Voraussetzungen und bei Nachweis einer mindestens fünfjährigen Berufstätigkeit ist eine Aufnahme durch Einzelfallprüfung möglich.

Abschlüsse

Die Weiterbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Den Titel des Abschlusses können Sie den Ausführungen zu den Fachrichtungen entnehmen. Die Abschlüsse an den einjährigen Fachschulen der beiden Fachrichtungen Garten- und Landschaftsbau sowie Landwirtschaft sind nach dem Deutschen Qualitätsrahmen für lebenslanges Lernen der Niveaustufe DQR 6 und damit dem gleichen Qualifikationsniveau wie beispielsweise der Abschluss Bachelor zugeordnet.

Besonderheiten

Der Abschlusskann bei einer Fortsetzung der Weiterbildung an einer entsprechenden Zweijährigen Fachschule als erster Ausbildungsabschnitt anerkannt werden. Die Entscheidung hierüber trifft die aufnehmende Schule.

Bestandteil der Prüfung ist unter anderem das Kolloquium zu einer Projektarbeit. In der Projektarbeit zeigen die Studierenden, dass sie das Gelernte praktisch in komplexen Aufgabenstellungen eigenständig anwenden und umsetzen können. 

Mögliche Kosten

Die Ausbildung an Ein- und Zweijährigen Fachschulen ist grundsätzlich kostenfrei. Fachrichtungs- beziehungsweise schwerpunktbezogen können jedoch durch Exkursionen, Verbrauchmaterialien oder den Erwerb von Lernmitteln individuelle Kosten entstehen. Ausführliche Informationen zu möglichen Kosten erhalten Sie über die anbietenden Schulen.

Fachrichtungen

 Ausbildungsinhalte

RahmenlehrplanÖffnet sich in einem neuen Fenster

Abschluss

Staatlich geprüfte Fachwirtin für Bürokommunikation
Staatlich geprüfter Fachwirt für Bürokommunikation

Anbietende Schulen

Ausbildungsinhalte

Die Fachrichtung wird nach einem mehrjährigen, erfolgreichen Schulversuch in die Regelform überführt. Bis zur Veröffentlichung des Rahmenlehrplans auf der Seite des Kultusministeriums wenden Sie sich bitte für Fragen nach den Inhalten an die untenstehende Schule.

Abschluss

Staatlich geprüfte Wirtschafterin,
Staatlich geprüfter Wirtschafter,

Anbietende Schulen

Besonderheiten

Die Weiterbildung in dieser Fachrichtung wird als Kurs zur Meistervorbereitung anerkannt und berechtigt zur Anmeldung zur Meisterprüfung.

Ausbildungsinhalte

RahmenlehrplanÖffnet sich in einem neuen Fenster

Abschluss

Staatlich geprüfte Wirtschafterin Fachrichtung Landwirtschaft,
Staatlich geprüfter Wirtschafter Fachrichtung Landwirtschaft

Anbietende Schulen

Besonderheit

Der Abschluss „Staatliche geprüfte/r Wirtschafter/in Fachrichtung Landwirtschaft" ist nach dem deutschen Qualitätsrahmen für lebenslanges Lernen der Niveaustufe DQR 6 zugeordnet.

Ausbildungsinhalte

RahmenlehrplanÖffnet sich in einem neuen Fenster

Abschluss

Staatlich geprüfte Fachfrau für Mal- und Lackiertechnik,
Staatlich geprüfter Fachmann für Mal- und Lackiertechnik

Anbietende Schulen

Schlagworte zum Thema