länderübergreifende Kooperation zwischen Bayern, Sachsen und Hessen

Perspektiven für die Begabungsförderung

fotolia_56755458_standardlizens_s_c_christian_schwier_-_fotolia.com_.jpg

Schülerinen und Schüler bei einer Gruppenarbeit
© Christian Schwier - Fotolia.com

Die Länder Bayern, Sachsen und Hessen haben sich das Ziel gesetzt, im Rahmen der Umsetzung der von der Kultusministerkonferenz beschlossenen „Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler“ (Beschluss der KMK  vom 11.06.2015) enger zusammenzuarbeiten. Dies wurde durch eine gemeinsame Absichtserklärung „Perspektiven für die Begabungsförderung“ am 04. Dezember 2015 bekräftigt. Mit einer ersten gemeinsamen Tagung Ende Januar 2016  in Dillingen an der Donau startete die Umsetzung. Aus jedem der drei Bundesländer sind acht Gymnasien beteiligt. Neben dem inhaltlichen und fachlichen Austausch sieht das Projekt auch die länderübergreifende Kooperation der Schulen vor. So startete mit der Tagung ein gegenseitiges Hospitationsprogramm. Hier können die Schulen voneinander und miteinander lernen. Im November 2017 hat die 2. Tagung in Dresden stattgefunden und am 18. und 19. Juni 2018 wird sich die Gruppe in Hessen zur 3. Tagung treffen. Die drei Länder sind gern auch für die Beteiligung weiterer Länder an diesem Vorhaben offen.

Schließen