Gütesiegel Hochbegabung | Hessisches Kultusministerium
Hochbegabtenförderung

Gütesiegel Hochbegabung

fotolia_68111996_contrastwerkstatt_standardlizens_s.jpg

Hochbegabung
© Fotolia/ contrastwerkstatt

Das Gütesiegel erhalten auf Antrag Schulen aller Schulformen, die sich in besonderer Weise der Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler zuwenden. Voraussetzung für die Verleihung des Gütesiegels sind neben der Individualisierung im Unterricht die Verankerung eines entsprechenden Förderkonzepts im Schulprogramm, eine sachgemäße Beratung der Eltern, die Bereitschaft zur Identifizierung von Hochbegabung, die Erstellung individueller Förderpläne für hochbegabte Schülerinnen und Schüler, eine Zusammenarbeit mit kompetenten außerschulischen Partnern wie Brain sowie regelmäßige Fortbildung der Lehrkräfte.

Aktuell arbeiten 182 Schulen (Stand: Dezember 2017) im „Gütesiegelprogramm-Hochbegabung“ des Hessischen Kultusministeriums. Diese Schulen bieten standortbezogene Förderprojekte für intellektuell hochbegabte Schülerinnen und Schüler an. In Hessen ist auf diese Weise ein Netz von schulischen Angeboten geschaffen worden, das es erlaubt, für hochbegabte Schülerinnen und Schüler möglichst wohnortnahe Fördermöglichkeiten zu finden. Außerdem haben sich die Schulen zu regionalen Netzwerken zusammengeschlossen und werden in ihrer Arbeit von den schulpsychologischen Ansprechpartnerinnen und -partnern mit der Zuständigkeit für das Thema Hochbegabung der Staatlichen Schulämter beraten und unterstützt.

Bei Fragen im Zusammenhang mit intellektueller Hochbegabung stellt die begabungsdiagnostische Beratungsstelle BRAIN (BeRAtung und INformation über besondere Begabung) eine Anlaufstelle für Eltern, Lehrkräfte, Erzieher und Erzieherinnen, Schulleitungen sowie Psychologen und Psychologinnen dar. Hier bieten speziell ausgebildete Psychologinnen und Psychologen telefonische und persönliche Beratungsgespräche sowie psychologische Testdiagnostik an.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Hessisches Kultusministerium
Referat I.5
Anja Schöpe
E-Mail: Anja.Schoepe@kultus.hessen.de

 

Schulpsychologischen Ansprechpersonen an den Staatlichen Schulämtern
Für Fragen in Ihrer Region stehen Ihnen die schulpsychologischen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den Staatlichen Schulämtern zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie auf den Internetseiten der Staatlichen Schulämter unter dem jeweiligen Standort in der Rubrik Schulpsychologische Unterstützung.

 

Begabungsdiagnostische Beratungsstelle BRAIN
Fachbereich Psychologie
Philipps-Universität Marburg
Gutenbergstr. 18
35032 Marburg

Telefon: +49 6421 282-3889
Telefax: +49 6421 282-3931

E-Mail: brain@staff.uni-marburg.de

Telefonische Sprechzeiten:
Dienstag: 17:00-18:00 Uhr
Mittwoch: 13:30-14:30 Uhr
Donnerstag: 10:00-12:00 Uhr und 16:00-17:00 Uhr

Schließen