Fortbildung

Umsetzung der Kinderrechte in der Schule

Kinderrechte sind Menschenrechte.

kinder_melden_sich_im_unterricht_fotolia_contrastwerkstatt.jpg

Schulklasse im Unterricht
© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Alle GuD-Fortbildungsangebote sind von einer gemeinsamen Grundhaltung getragen, die sich am ehesten als „Rahmung durch Menschenrechte“ beschreiben lässt. Insofern ist jedes Fortbildungsformat unseres Projektes in irgendeiner Art und Weise mit den Kinderrechten verknüpft.

Explizit sind die Kinderrechte Inhalt der schulinternen GuD-Fortbildung zum „Klassenrat“, die das Herzstück unseres Themenschwerpunktes zur Partizipation in Schule darstellt. Der „Klassenrat“ selbst trägt zur Sicherstellung eines in der UN-Kinderrechtskonvention formulierten Rechts dar. Dort wird in Artikel 12.1 ausgeführt, dass Kinder an allen Entscheidungen, von denen sie betroffen sind, entsprechend ihrem Alter und ihrer Reife zu beteiligen sind.

Außerdem bietet GuD in sog. regionalen Prozessentwicklungsgruppen Unterstützung für Lehrkräfte an, die von Ihrer Schule beauftragt wurden, gewaltpräventive und/oder demokratiepädagogische Vorhaben einzuführen und weiterzuentwickeln. In diesem Rahmen wurde gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Makista e.V. ein speziell auf hessische Kinderrechteschulen zugeschnittenes Format entwickelt, das deren nachhaltige Begleitung zum Ziel hat und somit zur Verbreiterung des Kinderrechtsbezugs in der hessischen Bildungslandschaft beiträgt.

Schließen