Startseite » Presse » Bildergalerien » Würdigung von ehrenamtlichem Engagement an Schulen
Ehrenamt

Würdigung von ehrenamtlichem Engagement an Schulen

In den vergangenen Jahren konnten Bürgerinnen und Bürger aus Hessen dem Kultusministerium Personen vorschlagen, die sich durch ihre ehrenamtliche Arbeit verdient gemacht haben. Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat nun die besonderen Verdienste ehrenamtlich Tätiger im Schulalltag gewürdigt. Bei einer Feier im Kultusministerium dankte er den geladenen Gästen für ihr Engagement und überreichte jeweils eine Urkunde. „Ob Vorlesen im Altersheim, Einsatz für die Sprachförderung Geflüchteter oder mit Hingabe aktiv im örtlichen Förderverein der Schule – die Liste freiwilligen Engagements in Hessen ist sowohl im privaten Bereich als auch an Schulen lang“, sagte der Minister und ergänzte: „Es ist mir deshalb ein besonderes Anliegen, endlich einmal Danke zu sagen. Was Sie an unseren Schulen und darüber hinaus auf die Beine gestellt haben, ist bemerkenswert, denn Sie beleben den Schulalltag ungemein. Ich freue mich, Ihnen im Namen der Hessischen Landesregierung meine Anerkennung aussprechen zu dürfen und ein klein wenig von dem zurückzugeben, was Sie in der Vergangenheit geleistet haben und vielfach auch weiterhin leisten.“ 

 

Kultusminister Lorz und die Geehrten
© HKM
Bild in Originalgröße
Sebastian Faber
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz, Martina Müller, Astrid Geiß und Martina Goßmann: Martina Müller und Astrid Geiß engagieren sich seit vielen Jahren an der Schule im Angelgarten in Groß-Zimmern und sind Vorstandsmitglieder des Fördervereins. Zusätzlich unterstützen sie die Aktivitäten der Schule und bieten umweltpädagogische AGs und Ausflüge in die Natur an.
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz, Gunther Maass, Simone Batton-Strasser und Pedro Bruncken: Pedro Bruncken aus Königstein und Gunter Maass aus Bad Soden sind seit mittlerweile sechs Jahren ehrenamtlich als Experten zur beruflichen Orientierung an der Frankfurter Falkschule tätig und beraten interessierte Schülerinnen und Schüler wöchentlich zu Perspektiven in Beruf und Studium.
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz, Hansjoergen Kuhn, Hannelore Trölle und Rainer Götzelmann: Hansjoergen Kuhn ist Mitglied des Lions Club Frankfurt und hat das Projekt „Together-Frankfurt“ initiiert. Dabei handelt es sich um ein Sprachförderprojekt für geflüchtete Kinder, denen durch kulturelle Ausflüge die Stadt und ihre Geschichte nähergebracht und dabei gleichzeitig erste Sprachkompetenzen vermittelt werden.
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz, Christian Hofmann, Ingeborg Brodula und Sibylle Busch: Christian Hofmann hat insgesamt mehr als drei Jahre den Schwimmunterricht der Schülerinnen und Schüler der örtlichen Grundschule in Langenbieber ehrenamtlich begleitet. Als ausgebildeter Schwimmtrainer konnte er den Unterricht durch seine Expertise besonders sinnvoll unterstützen.
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz, Christiane Grof, Sebastian Gottschalch, Julian Sonnenschein, Alfred Protzek und Sabine Hörner-Zimmermann: Für das Projekt „Fahrzeugbegleiter“ wurden die Waldeck-Frankenberger Lehrkräfte Sebastian Gottschalch und Christiane Grof sowie der ehemalige Schüler Julian Sonnenschein geehrt. Im Detail geht es bei dem Projekt um ein besseres Miteinander, Zivilcourage auf dem Schulweg und die Unterstützung des reibungslosen Ablaufs an der Bushaltestelle.
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz, Mahwish Iftikhar, Ursula Lorenz und die Eltern der Ausgezeichneten: Die Nidderauer Schülerin Mahwish Iftikhar zeichnet sich durch ihr soziales Engagement aus. So leitete sie die Altersheim-AG, engagierte sich in Gruppen zur Förderung multikultureller Werte und war stellvertretende Schulsprecherin der Albert-Schweitzer-Schule. Zusätzlich gibt sie kostenfreie Nachhilfe für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler.
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz, Claudia Hammerstein und Evelyn Neumann: Claudia Hammerstein war von 2009 bis 2014 Vorsitzende des Fördervereins zweier Schulen in Bad Vilbel. Neben der Organisation verschiedener Seminare und Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern kümmerte sie sich um die Betreuungs- und Ganztagsangebote der Schulen.
© HKM
Bild in Originalgröße
Kultusminister Lorz und Ute Simon-Nadler: Ute Simon-Nadler aus Gernsheim leitete die Weiterstädter Hessenwaldschule und engagierte sich als 2. Vorsitzende des Fördervereins. Außerdem war sie maßgeblich daran beteiligt, dass die Schule 2010 dank ihres innovativen Lernkonzepts mit dem Deutschen Arbeitgeberpreis prämiert wurde.
© HKM
Bild in Originalgröße
Barlo Hillen
© HKM
Bild in Originalgröße