Startseite » Presse » Infomaterial » Assessment-Verfahren zur Stärkung der Berufwahlkompetenz
Erscheinungsdatum: 01.01.2008

Assessment-Verfahren zur Stärkung der Berufwahlkompetenz

TASTE - ein Verfahren zur Potenzialermittlung

Ungeachtet aller politischen Bestrebungen, die Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Prinzip des Gender-Mainstreaming zu fördern, sind die Metall- und Elektroberufe nach wie vor eine Männer-Domäne. Dies zu ändern, ist das Ziel von Potenzialassessments wie dem Verfahren TASTE („Technik ausprobieren, Stärken entdecken"), das mit Schülerinnen zweier hessischer Schulen durchgeführt wurde. In der Broschüre wird das Verfahren vorgestellt und über die Erfahrungen berichtet, die bei den Assessments gemacht wurden. Im Schlussteil der Broschüre wird der Frage nachgegangen, welche Möglichkeiten der Nutzung von Potenzialassessments für Schulen bestehen. Da solche Assessments meist aufwändig und die Ressourcen von Schulen im Regelfall knapp sind, werden in diesem Zusammenhang auch Tipps für die Nutzung von Kooperationen gegeben.

Autor: Reinhold Fischenich

Auflage: 1. Auflage, 2008

Umfang: 44 Seiten, DIN A4 (Broschüre)

Herausgeber: 
Hessisches Kultusministerium
Dokumentenart: 
Broschüre