Startseite » Presse » Infomaterial » Historische Zugänge zum Verstehen systematischer Grundbegriffe und Prinzipien der Naturwissenschaften
Erscheinungsdatum: 01.01.2010

Historische Zugänge zum Verstehen systematischer Grundbegriffe und Prinzipien der Naturwissenschaften

Materialien für die Unterrichtsentwicklung: Zur pädagogischen Interpretation der "Basiskonzepte" der Bildungsstandards

Die Veröffentlichung von Professor Peter Euler und Arne Luckhaupt M.A. vom Institut für Pädagogik der Technischen Universität Darmstadt aus dem Arbeitsbereich der Pädagogik der Naturwissenschaften stellt den Versuch dar, ausgewählte historische Materialien für die Eröffnung von pädagogischen Zugängen zum Unterricht in den Naturwissenschaften zur Verfügung zu stellen. Die Materialien der Autoren haben die Funktion, die objektiven Verstehensprobleme in den Fächern Physik, Chemie und Biologie, die in ihnen „unsichtbar“ gewordenen, aber nichts desto trotz notwendigen Anstrengungen für Erkenntnisgewinnung ins Bewusstsein der Vermittlung zu heben. Sie verstehen ihre Materialien sowohl als Mittel zur fachpädagogischen Diagnostik als auch und wesentlich als Material für die Unterrichtsentwicklung und Unterrichtsgestaltung, um reale Verstehensprobleme der Schülerinnen und Schüler zu identifizieren und daraus folgende alternative Zugänge zu konzipieren. Die Schwerpunktthemen der Veröffentlichung gehören durchaus zu den Kernbestandteilen der naturwissenschaftlichen Fächer: in Physik die Problematik des „Freien Falls“ und des Trägheitsgesetzes, in Chemie der Umgang mit Stoffen und die Auseinandersetzung mit Theorien der Verbrennung, in Biologie die Evolutionstheorie und Genetik – Biologie zwischen Life Science und Ökologie.

Autoren: P. Euler und A. Luckhaupt

Auflage: 1. Auflage, Frankfurt am Main 2010

Umfang: 160 Seiten, DIN A4 (Broschüre)

Bestellnummer:
 03177
Preis: 
14,80 €
Herausgeber: 
Hessisches Kultusministerium
Dokumentenart: 
Broschüre