Erscheinungsdatum: 01.01.2016

Schulmediation

Zertifizierte Ausbildung zur Schulmediatorin oder zum Schulmediator

Konflikte sind ein ständiger Begleiter des pädagogischen Alltags. Wie bleibe ich dabei handlungsfähig und kann mit Auseinandersetzungen konstruktiv und lösungsorientiert umgehen? Schulmediation hilft Konflikte und Gewalt besser zu verstehen, dient der konstruktiven Bewältigung aktueller Konflikte, entwickelt eine allparteiliche Grundhaltung, fördert die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler an der Konfliktbewältigung und ist ein wichtiger Beitrag zur Gewaltprävention.

In der Mediationsausbildung erwerben Sie neben Diagnose-, Vermittlungs- und Handlungskompetenz auch eine allparteiliche und wertschätzende Grundhaltung für alle pädagogischen Situationen. Wenn Sie Schülerinnen und Schüler zu Schülermediatoren ausbilden und eine Schülermediatorengruppe aufbauen möchten, bietet die Ausbildung die nötige Grundlage dafür. Wenn Sie Mediationen oder Programme des sozialen Lernens in der Schule befördern wollen und sich hier engagieren möchten, lernen Sie Instrumente von Projektmanagement kennen und können Anwendungs- und Entwicklungsfelder erproben.

Die Ausbildung entspricht den Standards des Bundesverbandes Mediation (BM). Die Module der Ausbildung finden an einzelnen Trainingstagen und in mehrtägigen Kompaktseminaren statt. In allen Modulen stehen neben der Vermittlung von Wissen immer auch die Selbsterfahrung und das praktische Ausprobieren des Gelernten im Mittelpunkt.

Auflage: 1. Auflage, Wiesbaden 2016

Umfang: 2 Seiten, DIN A4 (Flyer)

Herausgeber: 
Hessisches Kultusministerium
Dokumentenart: 
Flyer