Begrüßung

170 neue Lehrkräfte für Frankfurts Schulen

Thema: 
Rund um das Schuljahr
07.03.2019Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel begrüßt neue Pädagoginnen und Pädagogen zum Berufsstart

image12.jpeg

170 neue Lehrkräfte für Frankfurts Schulen
© HKM

„Die Schülerzahlen in der Metropolregion Rhein-Main steigen kontinuierlich. Deshalb ist es auch gut, dass es engagierte junge Menschen gibt, die sich für den Lehrerberuf in Hessen interessieren“, sagte Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel heute in der Georg-Büchner-Schule bei der feierlichen Begrüßung der Lehrkräfte, die ihren Dienst an Frankfurts Schulen zu Beginn des Schuljahres aufgenommen haben.

Bedarf an Lehrkräften steigt

Lösel begrüßte insgesamt 170 Pädagoginnen und Pädagogen mit der Lehrbefähigung für Gymnasien, Haupt- und Realschulen sowie Förderschulen und wünschte ihnen einen guten Start in ihr Berufsleben: „In allen Ländern steigt der Bedarf an Lehrkräften. Darauf hat Hessen reagiert, in den vergangenen Jahren die Studienplatzkapazitäten ausgebaut und in tausende zusätzliche Lehrerstellen investiert.“

Begrüßung im Schuldienst

Studium und pädagogischer Vorbereitungsdienst schafften die Grundlage für den späteren Einsatz an Hessens Schulen und bereiteten auf die besonderen Herausforderungen des Lehrerberufs vor, so Lösel weiter. „Nachdem die neu ausgebildeten Lehrkräfte im Herbst ihren Dienst angetreten und die ersten Unterrichtswochen mit der Unterstützung ihrer Kolleginnen und Kollegen erfolgreich gemeistert haben, freue ich mich, sie heute auch persönlich im hessischen Schuldienst begrüßen zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass mit ihnen die anstehenden Herausforderungen der Frankfurter Schulpolitik gemeistert werden können.“

Mit den Staatlichen Schulämtern stehen allen hessischen Schulen und Lehrkräften starke Partner in der jeweiligen Bildungsregion zur Seite, die zu zahlreichen Themengebieten kompetent Auskunft geben und neu ausgebildete Lehrkräfte in ihrer Anfangsphase unterstützen. Abschließend hielt der Staatssekretär fest: „Schon jetzt möchte ich Ihnen meinen Dank dafür aussprechen, dass Sie durch Ihren Einsatz einen wichtigen Beitrag in der Bildungs- und Erziehungsarbeit unserer Kinder und Jugendlichen leisten werden und ihnen fortan als Vorbilder dienen.“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen