Startseite » Presse » Pressemitteilungen » 50.000 Euro für den neuen Kunstrasenplatz des FC Cleeberg
Sportland Hessen

50.000 Euro für den neuen Kunstrasenplatz des FC Cleeberg

19.01.2018Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Lösel übergibt Mittel aus Landesinvestitionsprogramm

fotolia_70358080_s.jpg

Fußball
© Smileus - Fotolia.com

Die Landesregierung kümmert sich intensiv um die Förderung sportlicher Programme in Hessen. Aus diesem Grund hat Kultusstaatsekretär Dr. Manuel Lösel heute einen Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro an die Verantwortlichen des FC Cleeberg 1949 e.V. zum Neubau eines Kunstrasenplatzes übergeben. Die Mittel stammen aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ und dienen der Sanierung, Modernisierung und Erweiterung bestehender Sportstätten. „Der derzeitige Fußballplatz ist für den regulären Trainings- und Spielbetrieb von insgesamt 13 Mannschaften schlicht nicht mehr ausgelegt. Um das permanente Ausweichen auf die umliegenden Plätze zu vermeiden, ist es richtig und sinnvoll, einen neuen Kunstrasenplatz zu bauen, an dem wir uns gerne beteiligen. Damit investieren wir direkt in die Zukunft des Vereinslebens der Gemeinde!“, erklärte Lösel bei seinem Besuch.

Das Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ hat sich seit nunmehr zehn Jahren als erfolgreiches Förderinstrument etabliert. Es unterstützt jährlich rund 130 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 5 Mio. Euro. Ziel ist es, die vorhandenen Anlagen der Breitensporteinrichtungen durch notwendige Sanierungen in ihrer Substanz zu erhalten und an die spezifischen Erfordernisse und Sicherheitsstandards anzupassen. Der Förderhöchstsatz liegt derzeit bei 50.000 Euro.

„Hessen setzt auf seine Vereine. Unser Förderprogramm hat sich auch dank des gesteigerten Interesses an Bewegung und Gesundheit in den vergangenen Jahren als Erfolgsmodell erwiesen. Gleichzeitig bringt es zum Ausdruck, wie sehr uns ein vitales Vereinsleben am Herzen liegt. Der finanzielle Rahmen ist dabei aber nur eine Seite der Medaille, denn ohne die ehrenamtliche Arbeit zahlreicher engagierter Bürgerinnen und Bürger wäre ein derart beeindruckendes Umfeld wie hier kaum vorstellbar. Ich bin mir sicher, dass diese neue Anlage die Attraktivität des Vereins noch zusätzlich steigert, denn der Trend zu wetterunabhängigen Sportstätten ist gerade im Amateurbereich unverkennbar. Es ist mir deshalb eine besondere Freude, Ihnen heute die zugesagten Fördermittel der Landesregierung offiziell überreichen zu dürfen. Ich wünsche den Verantwortlichen des Vereins sowie allen Mitgliedern viel Spaß und Erfolg mit der neuen Sportstätte und eine hoffentlich erfolgreiche Saison“, hielt der Staatssekretär abschließend fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer