Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Bundesverdienstkreuz für Peter Schulte aus Wiesbaden
Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Peter Schulte aus Wiesbaden

Thema: 
Auszeichnungen, Orden
06.07.2017Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz würdigt langjähriges und vielfältiges Wirken in der Wiesbadener Sportlandschaft

dsc_5034.jpg

Bundesverdienstkreuz für Peter Schulte aus Wiesbaden
© HKM

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat heute Peter Schulte aus Wiesbaden für sein über 50-jähriges Wirken in der Wiesbadener Sportlandschaft zunächst als Leitathletik-Trainer und seit 1994 als Vorsitzender des Wiesbadener Leichtathletik Vereins, das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland überreicht. „Als Wiesbadener ist es mir immer eine besonders große Freude und Ehre zugleich, einen Bürger meiner Heimatstadt mit der höchsten Anerkennung unseres Landes auszeichnen zu dürfen. Sie, lieber Herr Schulte, sind eines der prägenden Gesichter in der Sport- und Leichtathletik-Szene Wiesbadens und haben viel auf den Weg gebracht“, sagte der Kultusminister hochachtungsvoll und anerkennend im Rahmen einer Feierstunde in der der hessischen Staatskanzlei.

Zur Person:

Peter Schulte studierte in Mainz Volkswirtschaftslehre und arbeitete bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2006 als Prokurist und Abteilungsdirektor für eine Versicherungsgesellschaft in Wiesbaden. Aber bereits früh galt seine Leidenschaft und sein ehrenamtliches Engagement dem Sport und dort vor allem der Leichtathletik. Seit 1964 war Schulte Leichtathletik-Trainer zunächst bei Eintracht Wiesbaden e.V. und im Anschluss beim SV Wiesbaden 1899 e.V. tätig. Im Jahr 1994 gründete er schließlich den Wiesbadener Leichtathletik Verein e.V. (WLV), den er seitdem als 1. Vorsitzender leitet. Dort legt Peter Schulte ein besonderes Augenmerk auf die Nachwuchsarbeit – von aktuell rund 570 Mitgliedern sind 380 Jugendliche bzw. Schüler! Seit 1995 veranstaltet Peter Schulte außerdem den „WLV WerferCup – Wiesbadener DiskusCup“. Jahr für Jahr sind hier die besten deutschen und internationalen Werferinnen und Werfer auf der „Segelwiese“ im Helmut-Schön-Sportpark am Start.

Auf seine Initiative hin hat der WLV im Jahr 2004 außerdem die Betreuung der Geschwister-Stock-Kindertagesstätte beim Projekt „DOG-Kindergarten“ der Deutschen Olympischen Gesellschaft übernommen. Dort hat Peter Schulte nicht nur selbst Übungsstunden geleitet, sondern auch das seitdem jährlich stattfindende Familiensportfest an leitender Stelle mit organisiert.

Wertvolle Arbeit in der Sportförderung 

„Im Namen der Landesregierung danke ich Ihnen für Ihre wertvolle Arbeit in der Sportförderung und wünsche Ihnen für Ihre Zukunft weiterhin viel Gesundheit und Kraft“, so der Kultusminister abschließend.“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer