Hessen sagt Danke

Dem Wiesbadener Vereinsleben verpflichtet

Thema: 
Auszeichnungen, Orden
24.05.2019Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz überreicht Verdienstmedaille an Gerd Breidenbach

dsc_5108.jpg

Kultusminister Lorz überreicht Verdienstkreuz an Gerd Breidenbach
© Sabrina Feige

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat heute Gerd Breidenbach die Verdienstmedaille am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht und damit sein langjähriges Engagement für seine Heimatstadt Wiesbaden gewürdigt. Bei der feierlichen Verleihung in der Dienstvilla des Hessischen Ministerpräsidenten dankte ihm der Kultusminister für seine Verdienste und betonte: „Lieber Herr Breidenbach, Ihre zahlreichen ehrenamtlichen Stationen in Wiesbadener Vereinen belegen eindrucksvoll, mit wie viel Leidenschaft Sie der Gesellschaft Gutes tun wollen. Auf Ihre Leistungen können Sie zu Recht stolz sein. Ich freue mich sehr, Ihnen heute diese besondere Auszeichnung verleihen zu dürfen.“

Zum Geehrten

Gerd Fritz August Breidenbach, geboren 1947 in Wiesbaden, ist gelernter Kfz-Mechaniker. Nach dem Wehrdienst wechselte er in den kaufmännischen Bereich und absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaft und Arbeitspädagogik. Bei diversen Firmen war er als Filialleiter, Baumarktleiter und zuletzt als Abteilungsleiter und Prokurist angestellt.

Sein ehrenamtliches Engagement, für das er im Jahr 2011 bereits mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen und vier Jahre später mit der Bürgermedaille in Gold der Landeshauptstadt Wiesbaden ausgezeichnet wurde, deckt eine große Bandbreite ab: Neben verschiedenen Vorstandstätigkeiten in Gesangs- und Musikvereinen sowie in der Interessengemeinschaft der Biebricher Haus- und Wohnungseigentümer wirkte er an der Organisation der „Gibber Kerb“ mit und unterstützte den Prüfungsausschuss der städtischen Industrie- und Handelskammer über Jahrzehnte. „Unzähligen jungen Menschen haben Sie als fairer Prüfer den Weg zum Berufsabschluss geebnet und in zahlreichen Vereinen mitgewirkt. Dass damit ein hohes Maß an Hingabe verbunden ist, versteht sich von selbst. Ich danke Ihnen deshalb für Ihr herausragendes Engagement und wünsche alles Gute für die Zukunft!“, hielt der Minister zum Abschluss fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen