Abschlussveranstaltung

Finale von „Schulen in Hessen musizieren“ begeistert Zuhörer

Thema: 
Rund um das Schuljahr
08.05.2019Hessisches Kultusministerium

Das große Landesfinale der Konzertreihe „Schulen in Hessen musizieren“ begeisterte einmal mehr Musikinteressierte aus ganz Hessen.

jan-strecha-722886-unsplash.jpg

Streicher
© Unsplash/Jan Stretcha

Im Wiesbadener Kurhaus stellen Schulchöre, Orchester und Projektgruppen aus allen Landesteilen ihr Können unter Beweis. Zu Gast ist auch Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, der den Schülerinnen und Schülern für ihr musikalisches Engagement dankt: „Musikerinnen und Musiker schaffen es auf eine nur schwer in Worte zu fassende Art und Weise, ihre Zuhörerinnen und Zuhörer zu begeistern. Ich danke allen Schülerinnen und Schülern für ihre wundervollen und abwechslungsreichen Beiträge sowie ihren engagierten Lehrkräften für die fachkundige Anleitung. Gemeinsam bringen sie zum Ausdruck, wie facettenreich Musik sein kann.“

Landeskonzert mit 1.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Das Landeskonzert mit etwa 1.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bildet traditionell den Abschluss der Veranstaltungsreihe, bei der sich 3.500 Schülerinnen und Schüler bei den vorausgegangenen Regionalbegegnungen in über 90 Ensembles aller Schulformen und Altersgruppen zum gemeinsamen Musizieren treffen. Die Veranstaltungsreihe findet seit über 40 Jahren unter der Federführung des Bundesverbands Musikunterricht statt.

Kultusministerium unterstützt Musikunterricht

Das Hessische Kultusministerium unterstützt den Musikunterricht durch Programme wie die „Musikalische Grundschule“, „Schulen mit Schwerpunkt Musik“, „ZusammenSpiel Musik“ oder „Schulen in Hessen musizieren“. „Musik trägt viel zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen bei. Es ist mir deshalb ein besonderes Anliegen, möglichst viele Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern und dazu beizutragen, Schule zu einem Ort zu machen, an dem man gerne lernt. Ich bin mir sicher, dass uns das mit Formaten wie „Schulen in Hessen musizieren“ gelingt“, so Lorz abschließend.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen