Schulförderung

Finanzielle Unterstützung für die Peter-Paul-Cahensly-Schule

Thema: 
Rund um das Schuljahr
18.12.2020Hessisches Kultusministerium

Das Kultusministerium fördert die Einrichtung eines Lese- und Arbeitsraums an der Limburger Schule mit 5.000 Euro.

fotolia_140637172_standardlizens_s_c_wavebreakmediamicro_-_fotolia.com_.jpg

Schüler mit einem Buch in der Bibliothek.
© WavebreakMediaMicro / Fotolia.com

„Gemeinsam mit den Schulträgern ist es uns ein wichtiges Anliegen, in unseren Schulen vor Ort ein gutes Lernumfeld für Schülerinnen und Schüler zu schaffen“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute in Wiesbaden. So auch an der Limburger Peter-Paul-Cahensly-Schule: Mit 5.000 Euro aus Lottomitteln unterstützt das Land den Förderverein bei der Einrichtung eines Schülerarbeitsraums mit angeschlossener Bibliothek.

„Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass es Situationen geben kann, in denen Schülerinnen und Schüler nicht alle gemeinsam im Klassenzimmer lernen und arbeiten können“, so Lorz weiter. Daher sei von der Schulgemeinde die Einrichtung eines Schülerraums geplant worden. Ziel ist es, zusätzliche Arbeitsflächen für Einzel, Partner- und Gruppenarbeiten im Foyer der Schule zu schaffen. Die neuen Arbeitsplätze können sowohl während als auch außerhalb des Unterrichts genutzt werden.

Ein Raum zur Erweckung des Leseinteresses

Besonders erfreut zeigte sich der Minister davon, dass auch eine neue Schülerbibliothek vorgesehen ist. „Lesen ist über alle Bildungsstationen und Schulfächer hinweg von entscheidender Bedeutung für den Bildungserfolg unserer Schülerinnen und Schüler, und Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu Büchern zu ermöglichen, ist eine wesentliche Aufgabe von Schule. An welchem Ort ginge dies besser als in einer Schülerbibliothek! Ich freue mich sehr, dass wir die Schule in ihren Anstrengungen zur Leseförderung unterstützen können, und wünsche den Schülerinnen und Schülern viel Spaß mit dem neuen Lernraum“, hielt der Minister abschließend fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Ashelm
Schließen