Hessenkasse

Grünberg und Laubach profitieren von Landesförderung

11.07.2019Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Lösel überreicht Förderbescheide über 3 Millionen Euro

Kultusstaatssekretär Lösel überreicht Förderbescheide
Bild 1 von 2
© HKM

Hessen stärkt seine Landkreise, Städte und Gemeinden mit einer Vielzahl an Förderprogrammen, etwa der HESSENKASSE zur Entschuldung der kommunalen Finanzen oder mit Mitteln aus dem Brandschutz-Programm zur Ausstattung der Feuerwehren.

Heute hat Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel gleich zwei Bescheide überreicht: Grünberg erhielt Fördermittel über 2,8 Millionen Euro zum Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses sowie zur Tilgung eines Investitionskredits und Laubach durfte sich über 120.000 Euro zur Anschaffung eines Löschfahrzeugs für die Freiwillige Feuerwehr freuen. Dazu sagte der Staatssekretär: „Städte, Gemeinden und Landesregierung arbeiten in Hessen eng zusammen. Mit unseren Förderprogrammen sorgen wir für solide Finanzen, statten unsere Kommunen mit modernem Gerät aus und sorgen sowohl für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger als auch für gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen.“

Bundesweit einmaliges Programm

Die HESSENKASSE ist ein bundesweit einmaliges Programm, mit dem das Land die Kassenkredite der Kommunen in Höhe von insgesamt 4,9 Milliarden Euro übernommen hat. „Es geht uns darum, überschuldeten Kommunen wieder mehr Spielraum für zukunftsweisende Investitionen zu geben und sie vor steigenden Zinsen zu bewahren“, erklärte der Staatssekretär. „Grünberg macht dadurch auf dem Weg zu soliden Finanzen einen wichtigen Schritt nach vorn. Besonders freut mich, dass mit dem Geld auch das neue Dorfgemeinschaftshaus in Harbach finanziert werden kann.“

Förderung für Feuerwehrhäuser und Fahrzeuge

Die Landesregierung fördert zudem den Bau von Feuerwehrhäusern und die Beschaffung neuer Fahrzeuge mit mehreren Millionen Euro jährlich. Bei der Bescheidübergabe in Laubach betonte Lösel: „Wir machen uns stark für unsere hessischen Einsatzkräfte, denn sie sind es, die täglich dafür sorgen, dass wir nachts ruhig schlafen können. Ich danke der Freiwilligen Feuerwehr für ihren Einsatz und wünsche mit dem neuen Feuerwehrauto alles Gute.“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen