Leseförderung

Gütesiegel „Lesefreude Hessen – Anerkannter Lesepartner 2020/21“

Thema: 
Sprachförderung, Auszeichnungen, Orden
13.01.2021Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels haben 53 Buchhandlungen aus Hessen für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ausgezeichnet.

kinder_lesen_c_fotolia_wip-studio.jpg

Zwei Kinder tragen Bücher
© Fotolia/wip-studio

53 Buchhandlungen aus Hessen erhalten das Gütesiegel „Lesefreude Hessen – Anerkannter Lesepartner 2020/21“.

Mit dieser Auszeichnung würdigen das Hessische Kultusministerium und der Landesverband des Börsenvereins die kreativen Ideen und das große Engagement in der Unterstützung der Leseförderung.

Individuelle und qualitative Beratung

Die Buchhandlungen zeichnen sich aus durch ein kompetent ausgewähltes Sortiment, insbe­sondere durch eine individuelle und qualitative Beratung und eine altersgemäße und ein­ladende Präsentation der Kinder- und Jugendmedien.

Oft in Zusammenarbeit mit Schulen oder Kindergärten veranstalten sie Lesungen und Bücherfeste, organisieren Buchausstellungen, gehen mit Lesekoffern auf Reisen durch Kindergärten und Schulen, stellen Empfehlungslisten zusammen, gründen Leseclubs, bieten Informationsabende für Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen oder beraten beim Aufbau von Schülerbüchereien.

Auch in Corona-Zeiten Außerordentliches geleistet

Auch in diesem Jahr, das durch die Corona-Pandemie geprägt wurde, haben die Buchhänd­ler*innen Außerordentliches geleistet, wenn es darum ging, die Haushalte mit Lesestoff und Lernmedien für Kinder und Jugendliche zu versorgen.

„Nur wer unsere Sprache beherrscht und gut lesen kann, wird in der Schule erfolgreich sein. Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr wieder Buchhandlungen aus ganz Hessen aus­zeichnen zu dürfen, die mit ihrem besonderen Engagement die Lesefreude von Schülerinnen und Schülern wecken“, erklärte Kultusminister Lorz. Mit dem Gütesiegel werde dies für jede Kundin und jeden Kunden nach außen hin sichtbar.

Barbara Jost, Vorsitzende des Landesverbandes, schließt an: „Auch und gerade im digitalen Zeitalter ist und bleibt die Lesekompetenz der Schlüssel für den Erfolg in Schule und Beruf sowie für die gesellschaftliche Teilhabe. Die Leseförderung ist eine gesamtgesellschaftliche Daueraufgabe. Buchhandlungen leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Wir freuen uns sehr, dies mit dem Gütesiegel honorieren zu können“. Sie ermutigt die ausgezeichneten Buch­händler*innen: „Damit alle, die Kinder und Jugendliche für das Lesen gewinnen möchten, Sie sofort als kompetente Partner erkennen, sollten Sie das Gütesiegel öffentlichkeitswirksam nutzen. Machen Sie deutlich, welch besonderen und wichtigen Beitrag Ihre Buchhandlung und damit Ihre Mitarbeiter*innen leisten, wenn es darum geht, bei Kindern und Jugendlichen, die Freude am Lesen zu wecken.“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Ashelm
Schließen