Verabschiedung

Im Kaiserin-Friedrich-Gymnasium geht eine Ära zu Ende

Thema: 
Rund um das Schuljahr
31.01.2020Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz verabschiedet Schulleiterin Heike Zinke in den Ruhestand.

„In Bad Homburg geht eine Ära zu Ende“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute bei der feierlichen Verabschiedung der langjährigen Schulleiterin des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums, Heike Zinke.

Berufung statt Beruf

„Mit Frau Zinke verliert unsere hessische Bildungslandschaft eine Pädagogin, für die die Arbeit in der Schule nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung war. Für ihren unermüdlichen Einsatz danke ich ihr sehr.“

In Bad Homburg geboren und aufgewachsen, erwarb Zinke im Jahr 1975 ihr Abitur an der dortigen Humboldtschule. Nach einem Studium der Gesellschaftswissenschaften, der Anglistik und der Pädagogik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt legte sie 1980 ihre Erste Staatsprüfung ab und begann im Anschluss ihren Vorbereitungsdienst am Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, der mit dem erfolgreichen Bestehen der Zweiten Staatsprüfung endete. Nach Zwischenstationen an der Fachhochschule Gießen-Friedberg und der Volkshochschule Bad Homburg leitete sie insgesamt elf Jahre eine private Bildungseinrichtung in Friedrichsdorf.

In dieser Zeit erwarb sie zudem die Lehrbefähigung für das Fach Deutsch und lehrte an der Hessischen Polizeifachschule und der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden. Über die Georg-Kerschensteiner-Schule Bad Homburg und die Adolf-Reichwein-Schule Heusenstamm gelangte sie im Jahr 2000 an ihre jetzige Wirkungsstätte. „Die unzähligen pädagogischen Erfahrungen, die sie in dieser Zeit machen konnte, waren von unschätzbarem Wert nicht nur für ihre Schülerinnen und Schüler, sondern während Ihrer fast 14 Jahren als Schulleiterin auch für das gesamte Kollegium“, so Lorz.

Expertise und Engagement

Ihre Expertise brachte sie darüber hinaus immer wieder auch auf Landesebene ein, etwa durch ihre Mitwirkung am Bildungsgipfel, im Praxisbeirat zur Flüchtlingsbeschulung oder in der Kommission zur Auswahl der Schulbücher im Fach Englisch. Zudem vertrat sie bis zuletzt die Interessen der Bundesvereinigung der Oberstudiendirektoren als Vorstandsmitglied des Landesverbands Hessen. Auf ihren Posten folgt der derzeitige Leiter des Taunusgymnasiums Königstein, Jochen Henkel.

„Wer den Schulalltag über so viele Jahre geprägt hat wie Sie, liebe Frau Zinke, verlässt die Schule immer auch mit einem weinenden Auge. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass Sie Ihre Hausaufgaben bis zuletzt gemacht haben und die Amtsgeschäfte ruhigen Gewissens an Ihren Nachfolger weitergeben können. Für die nun beginnende Zeit wünsche ich Ihnen alles Gute!“, hielt der Minister abschließend fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen