Begabten- und Begabungsförderung

Jahrestagung der Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“

18.09.2019Hessisches Kultusministerium

KMK-Präsident Lorz: Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler gehört zur Bildungsgerechtigkeit.

istock-491220348_standardlizens_s_dolgachov.jpg

Schülerinnen und Schüler im Unterricht mit einer Lehrerin
© dolgachov - istock

Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, nimmt am Donnerstag an der Jahrestagung der erfolgreichen Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“ (LemaS) teil. Er wird im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung gemeinsam mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und der Koordinatorin des LemaS-Forschungsverbundes, Prof. Dr. Gabriele Weigand, ein Podiumsgespräch führen. Die Bund-Länder-Initiative, die gemeinsam von der Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, läuft seit dem Jahr 2018 an 300 Schulen in ganz Deutschland mit dem Ziel einer leistungs- und begabungsfördernden Schulpraxis.

Zur Jahrestagung unter dem Leitthema „Leistung – Begabung – Schulentwicklung“ kommen vom 19. bis 21. September rund 750 Teilnehmende aus Schulen, Politik und Wissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe sowie in den Räumen des Karlsruher Instituts für Technologie zusammen.

„Im Zusammenspiel von Wissenschaft, Schulpraxis und Politik“, erklärte Lorz im Vorfeld, „entstehen die zukunftsweisenden Ideen, die wir benötigen, um die Schulen in Deutschland nachhaltig zu entwickeln und Bedingungen zu schaffen, unter denen sich die Begabungen unserer Kinder im Unterricht optimal entfalten können. Für mich gehört zur Bildungsgerechtigkeit in einer zunehmend heterogenen Gesellschaft, leistungsstarke Kinder und Jugendliche individuell zu fördern, und auch Talente und Potenziale dort zu erkennen, wo man sie auf den ersten Blick nicht vermutet. Ich freue mich daher auf die ersten Zwischenerkenntnisse der Schulpraktiker und der Wissenschaftler darüber, wie sich Unterricht und Schule verändern können und müssen, um unsere begabten und besonders leistungsmotivierten Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu unterstützen.“

Die LemaS-Jahrestagung bildet eine Plattform für den umfassenden Austausch und die systematische Vernetzung aller wissenschaftlichen und schulpraktischen Akteurinnen und Akteure der insgesamt 22 Teilprojekte von „Leistung macht Schule“. In Workshops, Vorträgen und Themenforen werden die bisherigen Projekterkenntnisse und Ergebnisse zur Leistungs- und Begabungsförderung gemeinsam diskutiert und weiterentwickelt. Der Fokus liegt dabei auf der Qualifikation und Weiterprofessionalisierung von Lehrkräften im Bereich der Leistungs- und Begabungsförderung, auf der Schulentwicklung und Netzwerkbildung sowie der Erarbeitung von diversitätssensiblen individuellen Förderformaten im Regelunterricht. Die mehrtägige Veranstaltung in Karlsruhe wird durch den Forschungsverbund ausgerichtet, der auch die Teilprojekte von LemaS begleitet.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen