Medienkompetenz

Kultusminister Lorz besucht Geschwister-Scholl-Schule Rodgau

Thema: 
Religion und Kirche, Rund um das Schuljahr
25.09.2020Hessisches Kultusministerium

img_0586.jpg

Kultusminister Lorz hat die Geschwister-Scholl-Schule Rodgau besucht.
© HKM

Die Vermittlung von Medienkompetenz in den Schulen wird in einer zunehmend digital geprägten Arbeitswelt immer wichtiger. Heute hat Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz die Geschwister-Scholl-Schule in Rodgau besucht und sich über die Zusammenarbeit der Schule mit der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde beim Einsatz digitaler Medien im Unterricht informiert. Dabei erklärte der Minister: „Wer Schülerinnen und Schüler auf den Unterricht der Zukunft vorbereiten will, muss mit der Zeit gehen und seine Schulen mit modernem Equipment ausstatten. Es freut mich sehr, dass auch die Kinder und Jugendlichen an der Geschwister-Scholl-Schule davon profitieren.“

Konkret gestalten Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ihres Religionslehrers Pfarrer Benjamin Graf im Unterricht Videobeiträge und setzen sich kreativ und kritisch mit Unterrichtsinhalten auseinander. Im vergangenen Jahr wurde die Schule bereits für ihr vom Kultusministerium finanziell gefördertes Videoprojekt „Mobbing: Vom Gemobbten zum Mobber“ finanziell gefördert. „Nicht nur im Religionsunterricht müssen wir bei der Vermittlung von Lerninhalten neue Wege gehen. Die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule zeigen, wie das geht. Ich danke allen Beteiligten sehr für ihre kreativen Ideen und bin schon gespannt, welche Filmprojekte sie künftig umsetzen werden.“  

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Ashelm
Schließen