Startseite Presse Pressemitteilungen Kultusminister Lorz gratuliert 300 Frankfurter Lehramtsabsolventen zur bestandenen Ersten Staatsprüfung
Goethe-Universität Frankfurt

Kultusminister Lorz gratuliert 300 Frankfurter Lehramtsabsolventen zur bestandenen Ersten Staatsprüfung

Thema: 
Berufliche Bildung, Rund um das Schuljahr
08.06.2019Hessisches Kultusministerium

Lorz: „Bei der Vielzahl motivierter angehender Lehrkräfte bin ich mir sicher, dass wir die Herausforderungen an unseren Schulen auch künftig meistern werden.“

lehrer_werden.lehrer_werden

Lehrer / Lehrerin werden
© Picture-Factory / Fotolia.com

Kultusminister Prof Dr. R. Alexander Lorz hat heute 300 frischgebackenen Lehramtsabsolventinnen und -absolventen der Frankfurter Goethe-Universität zur bestandenen Ersten Staatsprüfung gratuliert. Bei der feierlichen Zeugnisübergabe im Hörsaalgebäude des Campus Westend dankte er ihnen dafür, sich für ein Lehramtsstudium in Hessen entschieden zu haben, und betonte: „Die zahlreichen gesellschaftlichen Herausforderungen, die Schülerinnen und Schüler mit ganz unterschiedlichen Biographien in unsere Schulen bringen, haben Auswirkungen auf den Lehrerberuf. Das Aufgabenspektrum und die Anforderungen sind in den vergangenen Jahren sicher nicht kleiner geworden. Es freut mich deshalb sehr, wenn sich auch weiterhin so viele junge Menschen für ein Lehramtsstudium an einer unserer Universitäten begeistern können.“

Hervorragend ausgebildete Lehrkräfte notwendiger denn je

Auch aufgrund des schnellen Wandels in Technologie und Gesellschaft seien hervorragend ausgebildete Lehrkräfte notwendiger denn je, machte der Minister deutlich. „Bildung ist die entscheidende Ressource für unseren Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort. Es ist deshalb nur folgerichtig, wenn wir auf die steigenden Schülerzahlen mit einer Ausweitung unserer Studienplatzkapazitäten reagieren.“

Die Einstellungschancen stellen sich derzeit für angehende Lehrkräfte ausgesprochen gut dar. Gerade an Grund- und Förderschulen sowie in den naturwissenschaftlichen Fächern an weiterführenden Schulen besteht quasi eine Einstellungsgarantie. „Lehrer zu sein, ist in jedem Falle einzigartig. Ich bin mir sicher, dass Sie schon gespannt sind auf die Eindrücke, die Sie während ihrer Referendariatszeit an einer unserer Schulen gewinnen werden, und wünsche allen Absolventinnen und Absolventen für ihre Zukunft alles Gute!“, hielt Lorz abschließend fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen