Startseite Presse Pressemitteilungen Kultusstaatssekretär Lösel besucht internationale Technologiemesse in London
Digitaler Unterricht am Puls der Zeit

Kultusstaatssekretär Lösel besucht internationale Technologiemesse in London

Thema: 
Rund um das Schuljahr
23.01.2020Hessisches Kultusministerium
Technologiemesse
Bild 1 von 2
© HKM

Die internationale British Educational Training and Technology Show in London ist mit 800 führenden Bildungsunternehmen und knapp 100 Startups eine der größten Technologiemessen in Europa. Sie legt einen besonderen Fokus auf innovative Unterrichtskonzepte und informiert über neueste Trends beim Einsatz digitaler Hilfsmittel. Gemeinsam mit dem Generalsekretär der Kultusministerkonferenz, Udo Michallik, hat Hessens Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel gestern die Messe besucht und sich mit Experten aus Wissenschaft und Praxis über digitale Neuheiten für den Unterricht ausgetauscht. Dabei erklärte der Staatssekretär: „Wer Schülerinnen und Schüler auf die Berufswelt von Morgen vorbereiten will, muss mit der Zeit gehen. Auch wenn sicherlich nicht alle Technologien, die hier vorgestellt werden, später einmal im Unterricht zum Einsatz kommen, ist es wichtig, mit internationalen Experten für digital gestütztes Unterrichten ins Gespräch zu kommen und sich über diejenigen Trends zu informieren, die Schülerinnen und Schülern einen echten Mehrwert beim Lernen bringen können.“

Die Debatten um den Digitalpakt seien allein schon wegen der Größe des deutschen Marktes auch im Ausland mit Interesse verfolgt worden, so Lösel. „Die Planungen von Bund und Ländern sind abgeschlossen, die Unternehmen stehen in den Startlöchern. Jetzt geht es darum, Schulen zügig mit schnellem Internet und modernem Equipment auszustatten. Gleichzeitig wollen wir unseren Lehrkräften aber auch weiterhin die Möglichkeit geben, an bewährten, erfolgreichen pädagogischen Konzepten festzuhalten. Beim Einsatz digitaler Hilfsmittel im Unterricht gilt: Die Mischung macht’s.“

Hessens Schulen auf bevorstehenden Brexit gut vorbereitet

Der Besuch der Messe war Teil einer zweitägigen Auslandsreise ins Vereinigte Königreich. So tauschte sich Staatssekretär Lösel heute mit Vertreterinnen und Vertretern der Deutschen Botschaft sowie der Deutschen Schule in Richmond über die Auswirkungen des bevorstehenden Brexits aus. „Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union steht unmittelbar bevor. Seit Längerem haben wir auf allen Ebenen die notwendigen Schritte eingeleitet, um die Übergangsphase für unsere Schulen möglichst problemlos zu gestalten und den Schülerinnen und Schülern größtmögliche Planungssicherheit zu geben. Gerade im Hinblick auf künftige Schüleraustausche bedauern wir die Entscheidung des britischen Volks sehr, sind aber auf die Veränderungen, die sie mit sich bringen wird, gut vorbereitet.“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen