Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Kultusstaatssekretär Lösel dankt ehrenamtlichen Mitgliedern der Feuerwehr Pohlheim Dorf-Güll
Bescheidübergabe

Kultusstaatssekretär Lösel dankt ehrenamtlichen Mitgliedern der Feuerwehr Pohlheim Dorf-Güll

13.11.2017Hessisches Kultusministerium

Förderbescheid für neues Löschfahrzeug übergeben

img_20171111_101548.jpg

Bescheid an Feuerwehr Dorf-Güll übergeben
© HKM

Ein Tag im Zeichen ehrenamtlicher Feuerwehrarbeit – Hessens Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel hat in Vertretung Innenminister Beuths den heutigen Tag genutzt, den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Pohlheim zu danken und eine Zuwendung der Landesregierung zur Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs zu überreichen. Im Feuerwehrhaus des Ortes Dorf-Güll übergab Lösel den Bescheid an die Vertreterinnen und Vertreter und hielt fest: „Ich bin froh Ihr herausragendes Engagement heute würdigen zu dürfen. Ihre ehrenamtliche Arbeit ist von unschätzbarem Wert für unser Miteinander. Sie sorgen nicht nur für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, sondern liefern auch einen wertvollen Beitrag für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Im Namen der Hessischen Landesregierung danke ich Ihnen deshalb herzlich.“

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Udo Schöffmann sprach Lösel allen Beteiligten der Stadt und besonders den Feuerwehrleuten, durch deren stetige Fortbildungen die Stadt in sicheren Händen sei, seinen Dank aus. Viele Feuerwehren klagten, dass sie nicht mehr genug Aktive hätten, um ihren Aufgaben gerecht zu werden, so der Staatssekretär. „Erst wenn das letzte Feuerwehrauto eingespart wurde und kein Freiwilliger und keine Freiwillige mehr ein Ehrenamt ausübt, merken wir, dass Geld allein kein Feuer löschen kann. Dank Ihres unermüdlichen Einsatzes und der neuen Ausstattung ist das bei Ihnen zum Glück nicht zu befürchten“, so Lösel. Die beinahe 200 aktive Mitglieder zählende Feuerwehr der Stadt Pohlheim kann auf stabile Strukturen zählen. So begeistert sie nicht nur Kinder und Jugendliche zur Mitarbeit und führt sie frühzeitig an die verantwortungsvolle Aufgabe als Feuerwehrmitglied heran. Vielmehr besticht sie zusätzlich mit einem überzeugenden Gesamtkonzept und der Identifikation der Mitglieder mit ihrem Verein.

„Ihre Fähigkeiten bestmöglich zur Entfaltung bringen“

„Ehrenamt und Engagement sind nur eine Seite der Medaille. Die andere ist eine mit der Zeit gehende Ausstattung unserer Feuerwehren, um ihre Fähigkeiten bestmöglich zur Entfaltung zu bringen“, sagte Lösel und hielt abschließend fest: „Ich hoffe Sie mit dieser Zuwendung des Landes Hessen unterstützen zu können, damit Sie in Zukunft noch besser für unsere Sicherheit sorgen können. Denn unsere Gesellschaft lebt von Menschen wie Ihnen, die unerschrocken und ohne zu zögern eingreifen, wenn Mitbürgerinnen und Mitbürger in Not sind. Ihr mutiges und selbstloses Handeln verdient deshalb die Anerkennung und den Dank der Hessischen Landesregierung“.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer