Neue Maßnahmen ab 17. Mai 2021

Landesregierung beschließt Stufenplan

Thema: 
Rund um das Schuljahr
12.05.2021Hessisches Kultusministerium

adobestock-jackf_380585155.jpg

Schüler mit einer Maske läuft auf dem Schulhof.
© AdobeStock-JackF

Die 7-Tage-Inzidenz ist hessenweit in den vergangenen zwei Wochen kontinuierlich gesunken und in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten in Hessen liegt sie mittlerweile bereits unter 100. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung beschlossen, dass Schulen in Landkreisen und kreisfreien Städten, die am oder ab dem 17. Mai 2021 nicht mehr unter die so genannte Bundesnotbremse fallen, weitere Öffnungsschritte gehen können. Dazu erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute in Wiesbaden: „Ich bin sehr optimistisch, dass das Licht am Ende des Tunnels aufgrund eines sich weiterhin positiv entwickelnden Infektionsgeschehens und der hoffentlich baldigen Impfmöglichkeit für Schülerinnen und Schüler von Tag zu Tag heller wird. Dass wir die Schulen für alle Jahrgänge verstärkt öffnen und so bis zum Beginn der Sommerferien zu mehr und mehr Präsenzunterricht zurückkehren können, erfüllt mich mit großer Freude.“

Konkret sieht der Zwei-Stufen-Plan Folgendes vor:

Stufe 1 (Inzidenz unter 100)

  • Die Jahrgangsstufen 1 bis 6 kehren in den täglichen Präsenzunterricht zurück. Dieser wird als eingeschränkter Regelbetrieb unter Einhaltung der bekannten Hygienebestimmungen durchgeführt.

  • Die Jahrgangsstufen ab Jahrgangsstufe 7 und die beruflichen Vollzeitschulformen werden zunächst weiterhin im Wechsel unterrichtet. Alle Abschlussklassen kehren grundsätzlich in den Präsenzunterricht zurück.In der Berufsschule (duales System) findet Präsenzunterricht in Kombination mit phasenweisem Distanzunterricht statt.

  • Es besteht nach wie vor eine Testpflicht zweimal pro Woche für alle.

  • Eine tagesaktuelle Auflistung der Zugehörigkeit der Kreise zu den jeweiligen Stufen finden Sie auf dem Internetauftritt des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.

Stufe 2 (weitere 14 Tage unter 100 bzw. Inzidenz an fünf Tagen unter 50)

• Auch die Jahrgangsstufen ab Jahrgangsstufe 7 kehren in den täglichen Präsenzunterricht (eingeschränkter Regelbetrieb) zurück. Das heißt, alle Jahrgangsstufen von 1 bis 13 befinden sich wieder im Präsenzunterricht.

• Es besteht nach wie vor eine Testpflicht zweimal pro Woche für alle.

Bei Inzidenzen von mehr als 100 oder über 165 gelten weiterhin die gesetzlichen Regelungen zur Bundesnotbremse.

  1-6 sowie Vorklassen ab 7 Abschlussjahrgänge

Weitere 14 Tage unter 100 oder 5 Tage unter 50

Präsenzunterricht Präsenzunterricht Präsenzunterricht
unter 100 Präsenzunterricht Wechselunterricht Präsenzunterricht
über 100 bis 165 Wechselunterricht Wechselunterricht Wechselunterricht
über 165 Distanzunterricht Distanzunterricht Wechselunterricht

Es gelten weiterhin die Anlage des Leitfaden zum Schulbetrieb vom 8.2.2021 und für die beruflichen Schulen der Erlass vom 31.3.2021.

Kontakt für Pressevertreter

Schließen