Austausch

Lorz zu Gast bei Bundespräsident Steinmeier

Thema: 
Rund um das Schuljahr
27.06.2019Hessisches Kultusministerium

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat heute in Berlin den Präsidenten der Kultusministerkonferenz, Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, sowie den Generalsekretär der Kultusministerkonferenz, Udo Michallik, im Schloss Bellevue empfangen.

KMK-Präsident Lorz zu Gast bei Bundespräsident Steinmeier
Bild 1 von 2
Frank-Walter Steinmeier (Mitte) mit dem Präsidenten der Kultusministerkonferenz, Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz (rechts), sowie den Generalsekretär der Kultusministerkonferenz, Udo Michallik, im Schloss Bellevue.
© Bundesregierung/Felix Zahn

Eines der Gesprächsthemen war unter anderem der Schwerpunkt der hessischen Präsidentschaft, die Förderung der Bildungssprache Deutsch. Außerdem sprachen beide über das Zusammenspiel zwischen Bund und Ländern beim Digitalpakt und den Nationalen Bildungsrat.

Zentrale bildungspolitische Themen

Lorz: „Ich freue mich, dass ich die Gelegenheit hatte, mit dem Bundespräsidenten über zentrale bildungspolitische Themen und Anliegen zu sprechen. Das Beherrschen der Bildungssprache ist eine wesentliche Voraussetzung für den schulischen Erfolg junger Menschen. Deshalb arbeiten wir mit Nachdruck auf allen Ebenen daran, die bildungssprachlichen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zu stärken und ihnen so zur Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen.“ Neben diesem pädagogischen Aspekt sei auch die technische Ausstattung der Schulen von entscheidender Bedeutung. „Gemeinsam mit dem Bund und den Schulträgern machen wir durch den Digitalpakt den Weg frei für die Zukunft des digitalen Lehrens und Lernens, ohne dabei auf bewährte Unterrichtsmethoden zu verzichten.“

Regelmäßiger Austausch

Gespräche zwischen dem Bundespräsidenten und den amtierenden Präsidenten der Kultusministerkonferenz finden regelmäßig statt und dienen dem Austausch über aktuelle gesellschaftliche Themen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen