Umweltbewusstsein

Martin-Niemöller-Schule Riedstadt wird „Naturpark-Schule“

Thema: 
Rund um das Schuljahr
09.09.2020Hessisches Kultusministerium

img_00731.jpg

Martin-Niemöller-Schule Riedstadt wird „Naturpark-Schule“
© HKM

Kindern und Jugendlichen Umweltbewusstsein und ein Gespür für nachhaltiges Handeln zu vermitteln, ist eine wesentliche Aufgabe von Schule. Eine Schule, die auf diesem Gebiet besonders engagiert ist, ist die Martin-Niemöller-Schule Riedstadt, die heute von Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz und dem Vorsitzenden des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald, dem Bergsträßer Landrat Christian Engelhardt, offiziell in das Netzwerk der „Naturpark-Schulen“ aufgenommen wurde.

Bei der Zertifikatsübergabe im Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf erklärte Kultusminister Lorz: „Die Martin-Niemöller-Schule ist die zweite Schule im Naturpark Bergstraße-Odenwald, die am bundesweiten Programm der Naturpark-Schulen teilnimmt. Die heutige Zertifizierung ist zugleich Höhepunkt der seit Jahren bestehenden Kooperation zwischen Schule, Umweltbildungszentrum und Geo-Naturpark und Auftakt für eine noch engere Zusammenarbeit bei der Vermittlung von Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein.“

Zugang zu Natur, Kultur und Heimat

Ziel der Naturpark-Schulen ist es, Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit außerschulischen Partnern einen Zugang zu Natur, Kultur und Heimat zu vermitteln. Dazu werden die Inhalte mit hohem Praxisbezug in allen Jahrgangsstufen verankert und die Lehrkräfte entsprechend fortgebildet. „Außerschulische Lernorte fördern das vernetzte Lernen der Schülerinnen und Schüler, indem sie Perspektiven in die Lernprozesse miteinbeziehen, die über die Vermittlung des Unterrichtsstoffs hinausgehen“, ergänzte der Minister. „Denn klar ist: Das beste Lehrbuch und die neueste Computeranimation ersetzen nicht den Gang in die Natur. Ich bin mir deshalb sicher, dass die Aufnahme der Martin-Niemöller-Schule eine Signalwirkung auf andere Schulen in der Umgebung haben wird, ebenfalls ‚Naturpark-Schule‘ zu werden.“

Tag der Nachhaltigkeit

Die Auszeichnung reiht sich ein in eine Vielzahl von Aktionen, die rund um den 6. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit am 10. September geplant sind. Der Aktionstag ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen, die zum Ziel hat, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen einzubinden, um das Leben in Hessen heute und in Zukunft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig zu gestalten. In diesem Jahr finden hessenweit über 800 Aktionen statt.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen