Bescheidübergabe

Neuer Tennisplatz für den TC Wettenberg

04.12.2017Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Lösel übergibt Zuwendungsbescheid des Landes

fotolia_70058017_s.jpg

Tennis
© Mikael Damkier - Fotolia.com

Die Landesregierung setzt sich aktiv für den Breitensport in Hessen ein. Am Wochenende hat Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel einen Zuwendungsbescheid über 28.500 Euro an den Tennisclub Wettenberg e.V. zum Bau eines neuen Platzes übergeben. Die Mittel stammen aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ und dienen der Sanierung, Modernisierung und Erweiterung bestehender Sportstätten. Der Ausbau der Anlage ist notwendig, um den stetig steigenden Mitgliederzahlen und der hohen Nachfrage nach freien Plätzen gerecht zu werden. Deshalb soll in Kooperation mit Gemeinde, Sportbund und Landesregierung ein zusätzlicher Tennisplatz entstehen. „Ich freue mich diesen Bescheid heute überreichen zu dürfen. Trotz aller Leidenschaft auf dem Feld ist Tennis eine Sportart, die verbindet. Die Erweiterung um einen zusätzlichen Platz bietet allen Aktiven, Betreuerinnen und Betreuern in Zukunft wesentlich bessere Voraussetzungen erfolgreich zu sein. Ich wünsche dem Verein und allen Verantwortlichen viel Freude mit der neuen Anlage und einen guten Start in die anstehende Saison“, so Lösel.

Sportland Hessen

Das Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ hat sich seit nunmehr zehn Jahren als erfolgreiches Förderinstrument etabliert. Es unterstützt im Schnitt gut 130 Projekte jährlich mit einem Gesamtvolumen von 5 Mio. Euro. Im Kern geht es darum, die vorhandenen Anlagen der Breitensporteinrichtungen durch notwendige Sanierungen in ihrer Substanz zu erhalten und an die spezifischen Erfordernisse und Sicherheitsstandards anzupassen. Der Förderhöchstsatz liegt derzeit bei 50.000 Euro.

„Die Landesregierung hat ein großes Interesse am Fortbestand ihrer Vereine, denn sie sind das Zentrum eines vielfältigen und lebendigen Miteinanders in Hessen. Unser Förderprogramm hat sich auch dank des gesteigerten Interesses an Bewegung und Gesundheit in den vergangen Jahren als Erfolgsmodell erwiesen. Allein im Tennis stellen landesweit über 120.000 Sportlerinnen und Sportler ihr Können unter Beweis. Mit dem Programm unterstützen wir aber nicht nur den sportlichen Betrieb, sondern würdigen auch das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Betreuerinnen und Betreuer und unzähliger helfender Hände, ohne deren Anstrengungen ein aktives Vereinsleben kaum möglich ist. Für Ihren gesellschaftlichen Einsatz bedanke ich mich deshalb sehr“, hielt der Staatssekretär abschließend fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen