Brandschutz

Neues Feuerwehrhaus für die Gemeinde Biebertal

10.08.2018Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Lösel überreicht Förderbescheid über 383.000 Euro

img_20180810_161830.jpg

Lösel FFW Biebertal
© HKM

In der Gemeinde Biebertal können demnächst die Bagger rollen: Hessens Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel hat heute in Rodheim-Bieber einen Förderbescheid der Landesregierung über 383.000 Euro zum Bau eines neuen Feuerwehrhauses an Bürgermeisterin Patricia Ortmann übergeben. Durch das Geld erhalten die Ortsteile Bieber, Fellinghausen, Rodheim und Vetzberg eine gemeinsame Zentrale für die Einsatzkräfte. Dazu sagte der Staatssekretär: „Die Freiwillige Feuerwehr ist gerade in kleinen Ortschaften integraler Bestandteil des Gemeinwesens. Mit der Unterstützung zum Bau eines neuen Feuerwehrhauses würdigen wir das beeindruckende ehrenamtliche Engagement der aktiven Mitglieder und ihren Beitrag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Im Namen der Hessischen Landesregierung bedanke ich mich herzlich.“

Flächendeckender Brandschutz in der Stadt und auf dem Land 

Die Landesregierung fördert Jahr für Jahr – gezielt und nach Priorität – den Bau von Feuerwehrhäusern und die Beschaffung der dazugehörenden Fahrzeuge mit mehreren Millionen Euro. Damit ist der flächendeckende Brandschutz in der Stadt und auf dem Land sichergestellt. „Eines ist klar: Das modernste Feuerwehrfahrzeug und das funktionalste Feuerwehrhaus sind sinnlos, ohne die engagierten Feuerwehrfrauen und –männer vor Ort. Denn unsere Gesellschaft lebt von Menschen, die unerschrocken und ohne zu zögern eingreifen, wenn Mitbürgerinnen und Mitbürger in Not sind und schnelle Hilfe brauchen. Deswegen freue ich mich, heute hier zu sein und diesen Förderbescheid zum Bau des neuen Feuerwehrhauses überreichen zu können“, so Staatssekretär Lösel abschließend.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen