Amtsleiterwechsel

Norbert Kissel ist neuer Schulamtsleiter in Gießen

Thema: 
Rund um das Schuljahr
01.07.2020Hessisches Kultusministerium

image1.jpg

Norbert Kissel und Staatssekretär Lösel
© HKM

Das Staatliche Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis hat einen neuen Leiter: Mit dem heutigen Tag übernimmt Ministerialrat Norbert Kissel die Amtsgeschäfte und folgt damit auf Burkhard Schuldt, der das Schulamt in Gießen in den vergangenen Monaten kommissarisch geleitet hatte. Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel dankte Schuldt, der sich nun wieder vollständig seiner Hauptaufgabe, der Leitung des Marburger Schulamts, widmen kann, und gratulierte Kissel zu seiner Amtseinführung.

Zukunft der Schullandschaft in Gießen

„Bei Norbert Kissel weiß ich das Schulamt Gießen in guten Händen, denn seine über Jahrzehnte als Schulleiter und später in verschiedenen Stationen der Bildungsverwaltung erworbenen Kompetenzen suchen ihresgleichen. Mit einem Leiter wie ihm mache ich mir um die Zukunft der Schullandschaft in Gießen und im Vogelsbergkreis keine Sorgen.“ Coronabedingt konnte die Amtsübergabe nicht wie sonst üblich im feierlichen Rahmen im Schulamt vor Ort stattfinden, sondern erfolgte stattdessen in kleinem Kreis im Kultusministerium in Wiesbaden.

Norbert Kissel stammt aus dem Westerwald, legte im Jahr 1980 sein Abitur am Gymnasium Philippinum in Weilburg ab und studierte danach in Gießen die Lehrämter für Grund-, Haupt- und Realschulen mit den Fächern Deutsch, Evangelische Religion und Musik sowie das Fach Kirchenmusik. Von 1989 bis 2018 war er als Schulleiter tätig, arbeitete in der Bildungsplanung mit und unterrichtete am Fachbereich Religion der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie am Studienseminar Gießen. 2018 wechselte er dann in das Hessische Kultusministerium und verantwortete die Führungskräfteentwicklung und Qualifizierung der Schulleiterinnen und Schulleiter in Hessen. Zusätzlich war er an das Staatliche Schulamt für den Hochtaunuskreis und den Wetteraukreis abgeordnet.

Zu seiner Ernennung sagte Kissel: „Inmitten der Coronakrise übernehme ich die verantwortungsvolle Aufgabe der Leitung eines Staatlichen Schulamts, dessen vielfältiges Tätigkeitsgebiet aus Administration, Beratung und Aufsicht besteht. Zusammen mit den Schulleitungen, den Lehrkräften, den Schulgemeinden, den Schulträgern und den externen Partnern muss es uns auch weiterhin gelingen, den vielfältigen gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht zu werden und gleichzeitig tragfähige Konzepte für die Zukunft zu entwickeln. Dieser neuen Herausforderung gehe ich hochmotiviert, froh und zuversichtlich entgegen.“ Auch in seiner neuen Funktion bleibe er, was er immer gewesen sei: Ein Pragmatiker in der Schularbeit und ein Pädagoge aus Leidenschaft.

Hintergrund:

Das Staatliche Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis hat die Aufsicht über rund 34.000 Schülerinnen und Schüler sowie 2.900 Lehrkräfte an 110 öffentlichen allgemeinbildenden Schulen. Hinzu kommen sieben öffentliche berufliche Schulen mit insgesamt 11.000 Schülerinnen und Schülern und 700 Lehrkräften sowie 14 öffentliche Schulen für Erwachsene mit insgesamt 2.500 Schülerinnen und Schülern und 250 Lehrkräften. Zudem ist das Schulamt für 2.350 Schülerinnen und Schüler an zehn Schulen in freier Trägerschaft zuständig (Stand: Schuljahr 2019/20).

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen