Zukunftswochen

Pilotprojekt „Grundwortschatz“ stößt auf große Zustimmung

Thema: 
Sprachförderung
24.04.2018Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Lösel besucht Grundschulunterricht an der Landgraf-Ludwig-Schule in Bad Homburg

img_20180424_094612.jpg

Kultusstaatssekretär Lösel mit Grundschulkindern und Vertretern der Landgraf-Ludwig-Schule in Bad Homburg
Kultusstaatssekretär Lösel (rechts) mit Grundschulkindern und Vertretern der Landgraf-Ludwig-Schule in Bad Homburg
© HKM

Seit diesem Schuljahr erproben 62 Grundschulen in einem Pilotprojekt den „Grundwortschatz“ und vermitteln ihren Schülerinnen und Schülern dadurch die Grundlagen der Rechtschreibung. Im Rahmen der Zukunftswochen der Hessischen Landesregierung, die aktuell unter dem Motto „Bildung, Wissenschaft und Zukunft“ stehen, hat Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel heute die Landgraf-Ludwig-Schule in Bad Homburg besucht und in einer der Grundschulklassen wertvolle Eindrücke zum Projekt gesammelt. Dazu sagte er: „Der Grundwortschatz trägt zur Förderung der Rechtschreibkompetenz bei und dient unseren Lehrkräften als Orientierungshilfe bei der Vermittlung und den Schülerinnen und Schülern als Unterstützung beim Erwerb der notwendigen Kenntnisse. Als Teil des Rechtschreibunterrichts soll er dazu beitragen, die Kinder bis zum Ende ihrer Grundschulzeit auf den Unterricht der weiterführenden Schulen vorzubereiten.“

Pionierarbeit im Bereich Rechtschreibkompetenz

Der Grundwortschatz umfasst 850 häufig verwendete Wörter und ergänzende Modellwörter, anhand derer die Rechtschreibregeln exemplarisch erlernt werden können. In Kooperation mit Expertinnen und Experten aus Schulpraxis und Forschung evaluiert das Kultusministerium seit Beginn den Prozess und nutzt die gewonnenen Erkenntnisse zur Weiterentwicklung des Grundwortschatzes. „Die Herausbildung und Stärkung der Rechtschreibkompetenz ist eine der zentralen Aufgaben, der wir uns über alle Bildungsgänge und Schulformen hinweg mit Ernsthaftigkeit und Professionalität stellen. Die Zusammenarbeit von Schulpraxis, Bildungsverwaltung und Wissenschaft bringt alle Fachbereiche zusammen und ist dadurch besonders gut zur Erreichung unserer Ziele geeignet“, ergänzte der Staatssekretär. Erste Rückmeldungen würden bereits jetzt darauf hindeuten, dass die beteiligten Lehrkräfte die Einführung des Grundwortschatzes unterstützen. Außerdem erarbeite man derzeit eine Handreichung mit unterrichtspraktischen Anregungen und Informationsmaterialien, die den Schulen zeitnah zur Verfügung gestellt werde, so Lösel.

„Ich danke schon jetzt allen teilnehmenden Schulen und Kollegien für ihre Pionierarbeit, die sie auf diesem Gebiet leisten. Es ist mir ein besonderes Anliegen, denjenigen, die uns bei dieser wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe durch ihren Einsatz unterstützen, meine Wertschätzung auszudrücken, denn ihre zahlreichen Anregungen zeugen von praktischer Expertise bei der Vermittlung von Rechtschreibkompetenzen und helfen uns, den Grundwortschatz in absehbarer Zeit flächendeckend einzuführen. Und wie ich mich überzeugen konnte, klappt auch an der Landgraf-Ludwig-Schule die Umsetzung besonders gut“, hielt der Staatssekretär zum Abschluss fest. 

Hintergrund

Die Mitglieder der Landesregierung besuchen in den kommenden Monaten eine Vielzahl unterschiedlicher Einrichtungen, Projekte und Institutionen, die für die Zukunftsfähigkeit des Landes stehen und die Themen Wachstum, Wohlstand, Umweltschutz, die Attraktivität von Stadt und Land sowie den gesellschaftlichen Zusammenhalt behandeln. Dabei werden sie sich auch über künftige Anforderungen an die Politik sowie über Wünsche und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger informieren.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen