Förderübergabe

Ruder und Schwimmwesten für die Nachwuchs-Ruderer der Gutenbergschule

Thema: 
Rund um das Schuljahr
15.02.2017Hessisches Kultusministerium

„Wertvolle Sportförderung, die man einfach unterstützen muss.“

Ruder und Schwimmwesten für die Nachwuchs-Ruderer der Gutenbergschule
1 von 3 Bildern
© HKM

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat heute der Talentfördergruppe Rudern der Gutenbergschule in Wiesbaden neue Ruder und Schwimmwesten überreicht, die aus Lotto-Mitteln des Landes Hessen finanziert worden sind. „Schulrudern ist seit über 50 Jahren ein fester Bestandteil des Sportangebotes Wiesbadener Schulen. Als Kultusminister, der selbst in Wiesbaden die Schulbank gedrückt hat, freue ich mich daher sehr, heute hier im Biebricher Hafen zu Gast zu sein und der Talentfördergruppe der Gutenbergschule neue Ruder und Schwimmwesten überreichen zu dürfen. Als Partnerschule des Leitungssports und Trägerin des Schulsportzentrums leistet sie seit vielen Jahren eine ganz hervorragende Nachwuchsarbeit, die man einfach unterstützen muss“, erklärte der Kultusminister im Bootshaus der Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich 1888 e.V.

Rudern an der Gutenbergschule besitzt eine lange Tradition. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde im Jahr 1949 der Ruderbetrieb am damaligen Schulverband Staatliches Gymnasium und Realgymnasium der Stadt Wiesbaden wieder aufgenommen. Heute können die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 neben ihrem regulären Sportunterricht an der Talentfördergruppe (TFG) Rudern mit dem Ziel teilnehmen, sich bei den jährlich stattfindenden Landesmeisterschaften mit Schülerinnen und Schülern anderer hessischen Schulen messen zu können. Rudern ist außerdem Bestandteil des Sportkursangebotes in der Einführungsphase. In den vergangenen Jahren konnten die Nachwuchsruderinnen und Ruderer der Gutenbergschule zahlreiche Erfolge u.a. bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften, „Jugend trainiert für Olympia“, den hessischen Landesentscheid und den Junioren-Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro erzielen. „Das Engagement und die Begeisterung von Lehrkräften und Schülern, den Rudersport hier in Wiesbaden zu leben und die somit Tradition weiterführen, ist eindrucksvoll. Ich wünsche allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg bei den nächsten Wettbewerben“, so der Minister abschließend.

Die Förderung aus sogenannten Lotto-Mitteln, die aus dem Überschuss der Sportwetten, der Zahlenlotterien und der Zusatzlotterien resultieren, ist seit vielen Jahren eine Möglichkeit, um Fördervereine hessischer Schulen und gemeinnützig arbeitende Organisationen im schulischen Umfeld zu unterstützen.

Zur Schule:

Die Gutenbergschule ist ein Gymnasium mit gymnasialer Oberstufe der Stadt Wiesbaden. Aktuell besuchen rund 1.200 Schülerinnen und Schüler die Schule und werden dabei von 95 Lehrkräften unterrichtet. Die Gutenbergschule bietet ein Ganztagsprogramm nach dem Profil 1 des Landes an (mindestens an drei Wochentagen von 7:30 Uhr bis 14:30 Uhr) und ist u.a. eine Partnerschule des Leistungssports.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer