Schuljahresbeginn an der Weidigschule Butzbach | Hessisches Kultusministerium
Schuljahresbeginn 2018/19

Schuljahresbeginn an der Weidigschule Butzbach

Thema: 
Rund um das Schuljahr
07.08.2018Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatssekretär Lösel feiert mit Fünftklässlern ihre Einschulung

img_20180807_103403_edit.jpg

Weidigschule Butzbach
© HKM

Kultusstaatsekretär Dr. Manuel Lösel hat heute die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler der Weidigschule in Butzbach begrüßt: „Es ist mir eine besondere Freude, heute Euren ersten Tag am Gymnasium gemeinsam mit Euch und Euren Eltern feiern zu dürfen. Auch wenn alles noch ein wenig neu und ungewohnt erscheinen mag, bin ich mir sicher, dass Euch der Einstieg schnell gelingen wird“, sagte Lösel und ergänzte: „Das gilt natürlich nicht nur für die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, sondern auch für Sie, liebe Eltern. Eine gute Mischung aus Fürsorge und der nötigen Gelassenheit hilft Ihren Kindern beim Start am Gymnasium und in allen weiteren Jahrgangsstufen ungemein.“

Zur Schule

An der Butzbacher Weidigschule unterrichten aktuell 90 Lehrkräfte die über 1.150 Schülerinnen und Schüler. Das Gymnasium besitzt nicht nur das Gütesiegel „Gesundheitsfördernde Schule“ und einen besonderen mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt, sondern überzeugt auch in Sachen Hochbegabtenförderung.

Hessenweit liegt die Gesamtschülerzahl im Schuljahr 2018/19 an den 1.800 öffentlichen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen voraussichtlich bei rund 760.000. Damit bewegt sich die Prognose knapp unterhalb des Niveaus des vergangenen Jahres. Die Zahl der Erstklässlerinnen und Erstklässler steigt hingegen kontinuierlich an und liegt nun bei ca. 54.200. Für die Schülerinnen und Schüler stehen im neuen Schuljahr insgesamt rund 54.100 Lehrerstellen und damit 1.000 mehr als zu Beginn des vergangenen Schuljahres zur Verfügung.

Während seines Besuchs betonte Staatssekretär Lösel die verschiedenen bildungspolitischen Vorhaben der Landesregierung: „Unser gesamtes Handeln richten wir am Elternwillen und dem Bildungserfolg des Kindes aus. Das zeigt sich sowohl beim Ausbau der Ganztagsangebote als auch bei der sehr guten Ausstattung unserer Schulen mit Lehrkräften. So erhalten die weiterführenden Schulen im neuen Schuljahr 300 Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte, von denen wir uns eine Entlastung im und neben dem Unterricht versprechen. Die Weidigschule erhält aus diesem Topf eine halbe Stelle. So sind die Lehrkräfte noch besser in der Lage, auf die individuellen Voraussetzungen der Kinder und Jugendlichen einzugehen. Diese gemeinsame Anstrengung wirkt und trägt entscheidend dazu bei, unser schulisches Konzept zum Erfolgsmodell werden zu lassen.“

Zum Abschluss dankte Lösel der Schulgemeinde und den Kolleginnen und Kollegen in der Bildungsverwaltung: „Mein Dank gilt allen hauptberuflich wie ehrenamtlich im Schulbereich Tätigen, die Jahr für Jahr für einen reibungslosen Schulstart sorgen und den neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern einen unvergesslichen Tag bereiten.“

Zum Hintergrund

Bereits seit 1999 besuchen die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahres landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen. Dabei bringen sie sogenannten „Schulstarter-“ bzw. „Durchstarter“-Taschen mit, die u.a. mit Schulheften, einem Stundenplan, Malbüchern, Stiften und einem Lesezeichen ausgestattet sind.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen