Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Staatliches Schulamt ist Ansprechpartner für die Schulen der Region
Unterstützung, Beratung und Begleitung:

Staatliches Schulamt ist Ansprechpartner für die Schulen der Region

Thema: 
Rund um das Schuljahr
02.11.2017Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz informiert sich über Arbeit des Schulamts in Wiesbaden

img_0249.jpg

Kultusminister Lorz informiert sich über Arbeit des Schulamts in Wiesbaden
© HKM

„Die Arbeit unserer Schulämter ist elementar für das erfolgreiche Zusammenwirken von Schulen und Kultusverwaltung“, sagte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute bei einem Besuch des Staatlichen Schulamts (SSA) für den Rheingau-Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden. „Die Arbeit der Staatlichen Schulämter und ihrer Beschäftigten steht oft im Schatten der Schulen vor Ort auf der einen Seite und der Bildungspolitik im Kultusministerium auf der anderen Seite. Heute wollen wir sie ins Licht rücken. Denn die vielfältigen Aufgaben sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden“, so der Kultusminister. Insbesondere die Beratungsleistungen für die Schulen – sei es bei Fragen der Inklusion, der Integration und der Ganztagsbetreuung, aber auch bei Fragen zur pädagogischen Schulentwicklung, zum Schulbudget oder zum Einsatz von Medien – haben an Bedeutung gewonnen und werden von Schulleitungen und Lehrkräften häufig nachgefragt.

Damit wird die klassische Schulaufsicht mehr und mehr abgelöst von Unterstützungsangeboten für Beratung, Schul- und Unterrichtsentwicklung. „Wir verstehen uns in erster Linie als Dienstleister für unsere Schulen und Lehrkräfte und sind gleichzeitig auch Ansprechpartner für Eltern und Schüler – sei es in Fragen der Wahl der weiterführenden Schulen oder auch der Fördermöglichkeiten für Kinder, die noch nicht über ausreichend Deutschkenntnisse verfügen“, erklärte Schulamtsleiterin Claudia Keck. Kultusminister Lorz nahm anlässlich seines Besuchs an einer interdisziplinären Besprechung zur Lösung eines Krisenfalls teil, informierte sich über die aktuell vorgenommenen Änderungen in der Organisation und Arbeitsstruktur und stellte sich bei einer Dienstversammlung aller Beschäftigten den Fragen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hierbei standen die aktuellen Herausforderungen wie ausreichende Lehrerversorgung und Stellenbesetzung, die Unterstützung für die Grundschulen aber auch Themen wie die neue Schulleiterqualifizierung und die Zusammenarbeit mit anderen Behörden im Mittelpunkt.

Der Besuch des Staatlichen Schulamts in Wiesbaden bildete heute den Auftakt einer Reihe „Besuch vor Ort“, in der Kultusminister Lorz und Staatssekretär Lösel im Laufe dieses Schuljahrs alle 15 Staatlichen Schulämter besuchen und sich über deren wichtige Arbeit in den Regionen informieren wollen. „Mit dem heutigen Besuch ging es mir darum, die überaus wichtige Arbeit und die vielfältigen Aufgabenfelder unserer Schulverwaltung in den Fokus des Interesses zu rücken und mich bei der Gelegenheit für das großartige Engagement bei der Lösung der kleinen und großen Fragen des Schulalltags zu bedanken“, sagt Lorz. „Wir wissen sehr zu schätzen, was hier in jedem Schuljahr dafür getan wird, dass unsere Schulen mit ausreichend Lehrkräften versorgt werden, dass sie in ihrer pädagogischen Arbeit vielfältige Unterstützungs- und Beratungsleistungen erfahren und im Krisenfall mit Rechtsberatung und den Angeboten der Schulpsychologie zur Verfügung stehen.“

Kurz zusammengefasst: Was sind die Aufgaben der Staatlichen Schulämter?

Pädagogische Unterstützungsangebote für die Schulen – Fortbildung, Beratung, Schulevaluation:

  • Schulentwicklungsberatung
  • Unterrichtsentwicklungsberatung
  • Lesen, Schreiben, Rechnen
  • Medienbildung
  • Sonderpädagogische Förderung und Unterstützung
  • Schulische Integration von Zuwanderern und Flüchtlingen
  • Berufs- und Studienorientierung
  • Ganztagsangebote
  • Schule & Gesundheit
  • Kulturelle Bildung

Schulpsychologie: Psychologische Beratung und Prävention
Aufnahme- und Beratungszentrum für Schülerinnen und Schüler mit keinen oder nur geringen Deutschkenntnissen (Zuwanderer, Flüchtlinge etc.)
Medienzentren für medienpädagogische und medientechnische Beratung
Berufs- und Studienorientierung: OloV – „Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf“

Hintergrund SSA Wiesbaden:

Das Staatliche Schulamt für den Rheingau-Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden ist mit seinen 55 Beschäftigten zuständig in der Aufsicht für insgesamt 142 öffentliche und private Schulen der Region. 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer