Projektwoche

„Zirkus“ in der Schule

Thema: 
Rund um das Schuljahr
29.08.2019Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz besucht das Zirkusprojekt der Wiesbadener Freiherr-vom-Stein-Schule

img_2287.jpg

„Zirkus“ in der Schule
© HKM

Egal ob als lustiger Clown, pfiffige Jongleurin oder Zauberer in der Manege – jedes Kind der Wiesbadener Freiherr-vom-Stein-Schule fand im Mai unter dem Motto „Zirkusprojekt 2019“ seinen Platz in der vom Kultusministerium geförderten Projektwoche. Heute hat Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz die Schule besucht und sich mit den Grundschülerinnen und Grundschülern über ihre Erfahrungen ausgetauscht. „Die Projektwoche im Zirkuszelt leistet einen besonderen Beitrag zur Kinder- und Jugendarbeit in der Freiherr-vom-Stein-Schule“, so Lorz. „Es ist schön zu sehen, wie die Kinder für sich und ihre Mitschüler Verantwortung übernehmen, im Team für ein gemeinsames Projekt arbeiten und spielerisch wichtige Kompetenzen erwerben.“

Ermöglichung ästhetischer Erfahrungen und die Förderung von Kreativität

Die Ermöglichung ästhetischer Erfahrungen und die Förderung von Kreativität sind fester Bestandteil des Schulprogramms. Drei Tage lang übte dazu eine Zirkusfamilie verschiedene Kunststücke mit den Kindern ein und gab mit ihnen zum Abschluss eine große Galavorstellung. Wer nicht im Mittelpunkt des Bühnengeschehens stand, konnte am Verfolgerscheinwerfer, als Requisiteur oder Vorhangsteher zum erfolgreichen Gelingen der Vorstellung beitragen. „Kulturelle Bildung hat einen großen Stellenwert an unseren Schulen“, erklärte der Minister. „Die Begeisterung, die die Kinder während des Zirkusprojekts gezeigt haben und noch heute zeigen, beweist, dass man nicht früh genug damit anfangen kann, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.“

Im Gepäck hatte der Minister einen Lottomittel-Bescheid über knapp 4.500 Euro, mit dem das kulturelle Angebot an der Schule gefördert wird. „Was die Schülerinnen und Schüler in so kurzer Zeit gelernt haben, ist beeindruckend. Ich danke der Schaustellerfamilie und der Schulleitung für die Ermöglichung dieses außergewöhnlichen Projekts und bin mir sicher, dass die Kinder diesen besonderen Unterricht noch lange in Erinnerung behalten werden“, hielt der Minister abschließend fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen