KIP macht Schule!

Zwei Millionen Euro zum Ausbau der Lahntalschule Biedenkopf

Thema: 
Rund um das Schuljahr
24.10.2019Hessisches Kultusministerium

Vor gut einem Jahr hat die Landesregierung den offiziellen Startschuss für das Kommunalinvestitionsprogramm „KIP macht Schule!“ zur Modernisierung und Instandsetzung der Schulen in Hessen gegeben.

2 Millionen Euro zum Ausbau der Lahntalschule Biedenkopf
Bild 1 von 2
v.l.n.r.: Schulleiter Karl Heinz Schneider (Berufliche Schulen Biedenkopf), Landrätin Kirsten Fründt, Staatssekretär Dr. Manuel Lösel, Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow sowie Schulleiterin Sabine Schäfer-Jarosz (Lahntalschule Biedenkopf).
© Maximilian Schlick/Landkreis Marburg-Biedenkopf

Nun werden die Förderzusagen von den Schulträgern abgerufen, um wichtige Baumaßnahmen durchzuführen. Eine der Schulen ist die Lahntalschule Biedenkopf, an der Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel heute Landrätin Kirsten Fründt einen Förderbescheid über zwei Millionen Euro zur Erweiterung der Sporthalle überreicht hat. „Ohne moderne Sporthallen ist kein zeitgemäßer Unterricht möglich“, so Lösel. „Deshalb ist es so wichtig, unsere Schulen und Sportanlagen nach und nach zu sanieren und auf den neuesten Stand zu bringen. Mit unserem Investitionsprogramm tun wir genau das.“

Gesamtvolumen von mehr als 530 Millionen Euro

Das Investitionsprogramm richtet sich an alle 31 kommunalen Schulträger in Hessen und umfasst ein Gesamtvolumen von mehr als 530 Millionen Euro. Wie bei Investitions- und Konjunkturprogrammen üblich, beteiligen sich die Kommunen zu einem Teil an den Investitionen und kommen für die räumlichen und sächlichen Kosten des Schulbetriebs auf. Zu ihren Aufgaben gehören auch Bau, Unterhaltung, Erweiterung und Instandsetzung der Schulgebäude. Bund und Land tragen im Fall von „KIP macht Schule!“ jeweils 75 Prozent der Kosten, die Schulträger steuern 25 Prozent bei.

Förderung erweitert finanziellen Handlungsspielraum

Dazu sagte Landrätin Kirsten Fründt: „Die Erweiterung der Halle kommt auf der einen Seite dem Schulsport zugute. Auf der anderen Seite profitiert auch der auf Bundesliganiveau agierende Turnverein davon, sodass wir hier von echten Synergieeffekten sprechen.“ Die Förderung des Landes erweitere zudem den finanziellen Handlungsspielraum des Kreises, um weitere Projekte an den Schulen in Marburg-Biedenkopf auf den Weg bringen zu können.

„Für die Modernisierung und Instandsetzung unserer Schulen nehmen wir viel Geld in die Hand: Allein bei ‚KIP macht Schule‘ sind es mehr als eine halbe Milliarde Euro. Es freut mich, dass wir dabei auf die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf setzen können und heute den offiziellen Startschuss zur Sanierung der Sporthalle geben dürfen“, hielt der Staatssekretär abschließend fest.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen