Legasthenieförderung

Besuch der Jugenddorf-Christophorusschule

Thema: 
Inklusion
18.01.2017Hessisches Kultusministerium

Kultusstaatsekretär Lösel informiert sich an der Jugenddorf-Christophorusschule über die Legasthenieförderung

Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel hat heute die Christophorusschule im Bad Zwestener Ortsteil Oberurff besucht und sich über das vielfältige Angebot der Schule in freier Trägerschaft informiert. Schwerpunkt des Besuchs war das pädagogisch-therapeutische-Zentrum (Legastheniezentrum), das sich mit seiner Expertise über die Grenzen Hessens hinaus in der Bevölkerung wie in der Wissenschaft einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet hat. „Es ist mir ein besonderes Anliegen der Christophorusschule und der ganzen Schulgemeinde meine Wertschätzung entgegen zu bringen und mich für die hervorragende pädagogische Arbeit zu bedanken. Zusammen mit ihrem Träger, dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V., und ihrem Leitbild, das das christliche Menschenbild in den Vordergrund rückt, ist die Schule zu einem unverzichtbaren Bestandteil der hessischen Schullandschaft geworden“, erklärte der Staatssekretär bei seinem Rundgang.

Zur Schule:

Die Christophorusschule verfügt über ein breites Spektrum von schulischen Lernorten, darunter ein staatlich anerkanntes privates Gymnasium bzw. eine Realschule, eine Ganztagsschule mit pädagogischer Nachmittagsbetreuung, ein Internat, das bereits genannte Pädagogisch-therapeutisches Zentrum (PTZ), eine Musikschule und eine teilstationäre Einrichtung der Jugendhilfe. Insgesamt wird die Schule von rund 1100 Schülern besucht, davon wohnen mehr als 100 im angeschlossenen Internat. Im Pädagogisch-Therapeutischen Zentrum (PTZ), das 1977 gegründet wurde, werden Kinder und Jugendliche mit Teilleistungsstörungen (Legasthenie) sowie seelischen Beeinträchtigungen intensiv betreut. Das PTZ ist in Verbindung mit dem Internat bundesweit eine anerkannte Adresse für Legasthenieförderung. „Es ist beeindruckend, mit welcher Hingabe die Lehrkräfte im Legastheniezentrum die Schülerinnen und Schülern so fördern, dass sie erfolgreich den Realschulabschluss oder das Abitur meistern können“, so der Staatssekretär zum Abschluss seines Besuchs.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen