Zertifikat überreicht

Internatsschule Schloss Hansenberg ist „Gesundheitsfördernde Schule“

Thema: 
Auszeichnungen, Orden
09.02.2017Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz: „Sie haben die Schule zu einem gesundheitsfreundlichen Ort umgestaltet, an dem man sich einfach wohl fühlt.“

sam_1336_klein.jpg

Internatsschule Schloss Hansenberg
© HKM

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat heute in einer Feierstunde der Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ überreicht. Mit dem Zertifikat würdigt das Hessische Kultusministerium die vielfältigen Projekte und Anstrengungen zur Gesundheitsförderung im Schulalltag. „Ich freue mich heute hier in Geisenheim zu sein, und die einzige Schule Hessens, deren Schulträger das Land selbst ist, mit dem wohlverdienten Gesamtzertifikat auszuzeichnen“, betonte Lorz und fügte hinzu: „Den vielen unterschiedlichen Anforderungen, die heute an eine Schule gestellt werden, werden Sie mit Ihrem Einsatz als gesundheitsfördernde Schule eindrucksvoll gerecht. Die ganze Schulgemeinde lebt das Bild einer „Gesundheitsfördernden Schule“.

Ein gesundheitsförderndes Klima in Schulen schaffen

Mit Hilfe der verschiedenen Teilzertifikaten auf dem Weg zur Auszeichnung soll ein gesundheitsförderndes Klima in den Schulen geschaffen werden. „Mit einer schlichten Wissensvermittlung erreichen wir heutzutage die Jugendlichen nicht mehr so, dass wir ihre Gesundheit und ihren Schulalltag nachhaltig verbessern können. Entscheidend ist, dass man die gesamte Schule zu einem gesundheitsfreundlichen Ort umgestaltet, an dem man sich einfach wohl fühlt. Deshalb möchte ich heute der ganzen Schulgemeinde gratulieren und Ihnen meinen Dank und meine Anerkennung für Ihren vorbildlichen Einsatz aussprechen“, so der Kultusminister.

Im Bereich der Ernährung und Verbraucherbildung setzt die Internatsschule Schloss Hansenberg u.a. auf eine biozertifizierte Vollverpflegung, ein Kioskangebot mit frischem Pausenobst und verschiedene Aktionstage (Wunschessen, Veggy Day), die an die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst sind. Außerdem gibt es ein Pflichtmodul zum Thema „Ess-Störung“ sowie regelmäßige Workshops über Landwirtschaft, Nahrungsmittelproduktion, Energie und alternative Ernährungsformen. Über den Bereich des leiblichen Wohls hinaus gibt es im Rahmen der Sucht- und Gewaltprävention einen jährlichen Coaching-Day zur Verbesserung des Zeit- und Selbstmanagements sowie Angebote zur Unterstützung bei Konflikten und individuellen Problemen durch die Verbindungslehrkraft, Sozialpädagogen, Mentoren und schuleigene Psychologen. Des Weiteren steht ein breites Netzwerk an externen Hilfsangeboten, z.B. eine Fachstelle für Sucht- und Drogenprävention, zur Verfügung.

Auch die Bewegung und Wahrnehmung kommen auf Schloss Hansenberg nicht zu kurz: So gibt es Sport-, Entspannungs- und Wahrnehmungsangebote wie z.B. Tai Chi, Meditation, Autogenes Training etc., Projekt- und Studientage, die in Kletterhallen oder Hochseilgärten stattfinden sowie eine Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen. Arbeitsgemeinschaften (Schwimmen, Boxen, Fußball, Mountain-Biking u.v.m.) sowie ein Fitnessraum und ein Raum der Stille für Meditation, Rückzüge und Hörexperimente runden das Angebot ab.

„Gesundheitsförderung wirkt nur dann, wenn sie zur Gemeinschaftsaufgabe wird und von allen Beteiligten mit Freude und Überzeugung getragen wird. Das ist hier auf Schloss Hansenberg hervorragend gelungen. Ich möchte der gesamten Schulgemeinde zu dieser Auszeichnung herzlich gratulieren und meine Anerkennung für diesen vorbildlichen Einsatz aussprechen“, so Lorz abschließend.

Hintergrund:

Um das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ beantragen zu können, müssen vier Teilzertifikate erworben werden. Voraussetzung hierfür sind Zertifizierungen in den Bereichen Ernährungs- und Verbraucherbildung, Bewegung und Wahrnehmung, Sucht- und Gewaltprävention sowie ein eigenes gesundheitsbezogenes Profilelement (Umweltbildung, Verkehrserziehung oder die Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern).

Zur Schule:

Die Internatsschule Schloss Hansenberg wurde 2003 als Schule für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler vom Land Hessen gegründet. Aktuell besuchen 192 Schülerinnen und Schüler die Schule, sie werden dabei von 39Lehrkräften unterrichtet. 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen