Musikerziehung

Jubiläum 10 Jahre „Musikalische Grundschule Hessen“

Thema: 
Rund um das Schuljahr
21.05.2015Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Prof. Lorz beglückwünscht 94 Musikalische Grundschulen zu 10 Jahren Schulentwicklung durch Musik

logo_mugs_artikel.jpg

Logo Musikalische Grundschule Hessen
© Bertelsmann Stiftung

Das großzügige historische Ambiente des Platzes vor der Alten Oper in Frankfurt am Main bildete den Rahmen für einen Flashmob der 250 Kinder aus allen Regionen Hessens, die ihren Spaß an der Musik demonstrierten und sogar Passanten dazu animieren konnten, mitzumachen. Der Anlass: 10 Jahre „Musikalische Grundschulen“. Der Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz lobte bei der anschließenden offiziellen Jubiläumsfeier im Lessing-Gymnasium die große Leistung der Schulen, über einen so langen Zeitraum das Profil immer wieder lebendig zu gestalten und die „4 M“ weiter zu entwickeln: „Mehr Musik, zu mehr Gelegenheiten, von mehr Lehrkräften, in mehr Fächern – das ist ein hoher Anspruch, ist aber auch Sinnbild für die Leidenschaft, mit der die Schulgemeinden dieses Prädikat leben“, so Lorz. Das Lessing-Gymnasium ist eine der acht „Schulen mit Schwerpunkt Musik“ in Frankfurt und damit Partner der „Musikalischen Grundschulen“.

94 „Musikalische Grundschulen“ aus ganz Hessen

Dass Musik als kraftvoller Motor von Schulentwicklung im gesamten Lern- und Schulalltag eingesetzt werden kann, beweist die seit 2005 gleichbleibend hohe Anzahl von Schulen im Programm, die eine Pilotfunktion auch für andere Schulen wahrnehmen. Die nun 94 „Musikalischen Grundschulen“ aus ganz Hessen – von Diemelstadt-Wrexen in Waldeck-Frankenberg bis Rothenberg im Odenwald – vernetzen sich auch mit anderen Schulen, wie den 96 „Schulen mit Schwerpunkt Musik“, machen „JeKi“ (Jedem Kind ein Instrument), „Primacanta“ oder „Response“ und glänzen in den Regionen mit attraktiven gemeinsamen Auftritten.

„Die Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung war 2005 ein Glücksgriff für uns. Wir freuen uns sehr, dass es uns nach der gemeinsamen Entwicklungsphase gelungen ist, das überzeugende Schulentwicklungskonzept in die Regelphase zu überführen und als vorbildhaftes Modell in Hessen zu etablieren“, erklärte der Kultusminister. „Wir sind stolz darauf, fünf anderen Bundesländern Mut gemacht zu haben, selbst ‚Musikalische Grundschulen‘ aufzubauen. Als ‘Senior Experts‘ stehen wir auch weiterhin gerne im Austausch und lernen auch gerne von den anderen.“ Lorz bedankte sich bei der Gelegenheit auch bei dem Programmleiter „Musikalische Förderung“, der Bertelsmann Stiftung, Dr. Christoph Ludewig, für die tragfähige Kooperation zur Stärkung der Kulturellen Bildung.

„Musikerziehung ist immer auch Wertevermittlung“

„Beim gemeinsamen Singen und Musizieren lernen Kinder auch Zusammengehörigkeit und Toleranz“, betonte Dr. Christoph Ludewig und ergänzte: „Musikerziehung ist damit immer auch Teil der Wertevermittlung. In der Musikalischen Grundschule gelingt es besonders gut, Kindern Teilhabe und Chancengerechtigkeit zu ermöglichen. Seit 10 Jahren haben wir durch die Fortbildung von ca. 6.000 Lehrkräften 200.000 Schüler an rund 400 Projektschulen in insgesamt sechs Bundesländern erreicht. Zudem zeigt sich, dass das Projekt als wichtiger Teil von Schulentwicklung bei der Umsetzung von Inklusion und der Gestaltung von Ganztagsschulen unterstützt.“

Mit Liedern, Drumcircle und Kinderband bewiesen die Kinder und ihre Lehrenden in der Aula des Lessing-Gymnasiums vor einem großen Publikum von ca. 700 Gästen ihre Begeisterung an der Musik. Ein Filmtrailer, ein gemeinsamer Auftritt der Landeskoordinatoren von sechs Bundesländern und ein wissenschaftlicher, aber dennoch unterhaltsamer Vortrag darüber, wie das Projekt erwachsen wurde, rundeten die Veranstaltung ab.

„Die „Musikalische Grundschule“ in Hessen ist quicklebendig und erfährt im ganzen Land Aufmerksamkeit und Anerkennung“, sagte Kultusminister Lorz abschließend. Sie gehöre mit der „KulturSchule Hessen“ und den „Schulen mit Schwerpunkt Musik“ zu den drei großen zertifizierten Landesprogrammen der Kulturellen Bildung in Hessen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen