Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » Lernen im Dialog – ein geglückter Auftakt !
Religion

Lernen im Dialog – ein geglückter Auftakt !

Thema: 
Religion und Kirche
24.11.2016Hessisches Kultusministerium

lernen_im_dialog.jpg

Das Leitungsteam der Veranstaltung im religionspädagogischen Institut in Frankfurt. Von links nach rechts: Dr. Anke Kaloudis (RPI Frankfurt); Nurguel Altuntas (HKM); Sebastian Lindner (PZ Naurod)
Das Leitungsteam der Veranstaltung im religionspädagogischen Institut in Frankfurt. Von links nach rechts: Dr. Anke Kaloudis (RPI Frankfurt); Nurguel Altuntas (HKM); Sebastian Lindner (PZ Naurod)
© HKM

Seit vier Jahren gibt es bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht in Hessen. Christliche Lehrkräfte führen Schüler und Schülerinnen nun Seite an Seite mit ihren muslimischen Kollegen und Kolleginnen an die großen Fragen des Lebens heran. Dabei gibt es Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Glauben, die zum Nachdenken und zum Dialog anregen.

Bis Sommer 2017 angelegt

Am 23. November war zu diesem Dialog die Gelegenheit. Das vom Hessischen Kultusministerium, dem Pädagogischen Zentrum Naurod und dem religionspädagogischen Institut der EKKW und EKHN initiierte und bis zum Sommer 2017 hin angelegte Projekt „Lernen im Dialog“ startete. Muslimische, katholische und evangelische Lehrer und Lehrerinnen aus unterschiedlichen Schulen im Rhein-Main-Gebiet diskutierten und bearbeiteten im Dialog Fragen rund um das Thema Jesus und Mohammed. Ein Pilotprojekt, das es bis jetzt in der hessischen Fortbildungslandschaft für Religionslehrkräfte so noch nicht gegeben hat: Interreligiös besetzte Lehrerteams erweitern ihre jeweilige Fachkompetenz durch Gespräch und Perspektivenwechsel. Und sie merken: Diese Vielfalt verbindet und ist bereichernd – ein wichtiger Schritt für die Zusammenarbeit in den Schulen, aber auch für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

Die besondere Wertschätzung des Projektes durch das Kultusministerium wurde durch Herrn Ministerialdirigenten Meyer-Scholten überbracht.

Ein gelungener Start des Dialogprojektes

Alles in allem: Ein gelungener Start eines Dialogprojektes, das Lust auf mehr macht und einen voller Erwartung nach vorn blicken lässt. 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer