Zertifikat überreicht

Wiedbachschule in Bad Schwalbach ist „Gesundheitsfördernde Schule“

Thema: 
Ganztag
09.02.2017Hessisches Kultusministerium

Kultusminister Lorz: „Sie leben hier an Ihrer Schule eindrucksvoll die Ideale und unterschiedlichen Facetten einer gesundheitsfördernden Schule.“

sam_1368.klein_.jpg

Wiedbachschule in Bad Schwalbach
© HKM

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat heute im Rahmen einer Feierstunde der Wiedbachschule in Bad Schwalbach das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ überreicht. Mit dem Zertifikat würdigt das Hessische Kultusministerium die vielfältigen Projekte und Anstrengungen zur Gesundheitsförderung im Schulalltag. „Ich freue mich, Sie heute mit dem langersehnten und wohlverdienten Gesamtzertifikat auszeichnen zu dürfen“, betonte Lorz und fügte hinzu: „Sie leben hier an Ihrer Schule eindrucksvoll die Ideale und unterschiedlichen Facetten einer gesundheitsfördernden Schule.“

Ein gesundheitsförderndes Klima in Schulen schaffen

Mit Hilfe der verschiedenen Teilzertifikaten auf dem Weg zur Auszeichnung soll ein gesundheitsförderndes Klima in den Schulen geschaffen werden. „Mit einer schlichten Wissensvermittlung erreichen wir heutzutage die Kinder und Jugendlichen nicht mehr so, dass wir ihre Gesundheit und ihren Schulalltag wirklich verbessern können. Entscheidend ist daher, dass man die gesamte Schule zu einem gesundheitsfreundlichen Ort umgestaltet, an dem sich alle wohl fühlen. Deshalb möchte ich heute der ganzen Schulgemeinde zu ihrer Auszeichnung gratulieren und meinen Dank und meine Anerkennung für den vorbildlichen Einsatz aussprechen“, so der Kultusminister.

Im Bereich der Ernährung und Verbraucherbildung setzt die Wiedbachschule u.a. auf einen zuckerfreien Vormittag und auf ein tägliches Frühstück in der Klasse. „Gesunde Ernährung“ und „Gesunde Zähne“ sind ebenso Bestandteil des Sachunterrichts wie der Besuch einer Ernährungsberaterin und einer zahnärztlichen Beraterin. Im Bereich des Ganztags wird ein gesundes Mittagessen in der Mensa angeboten, zudem gibt es an der Schule eine vollausgestattete Lehrküche. Außerdem verfügt die Wiedbachschule über einen Schulgarten mit dazugehöriger Schulgarten-AG. Hier haben die Kinder die Möglichkeit neben dem Anbau von Gemüse (Kräuter, Beeren, Salat, Radieschen und Blumen) aus den verschiedenen angebauten Pflanzen kleine Snacks zuzubereiten. Über den Bereich des leiblichen Wohls hinaus gibt es im Rahmen der Sucht- und Gewaltprävention eine Wohlfühlordnung. Dabei handelt es sich um ein mit den Kindern erarbeitetes Absprache- und Regelwerk. Die „achtsame Hand“ bildet dabei fünf Regeln im sozialen Umgang miteinander ab. Des Weiteren treffen sich die Klassensprecher einmal wöchentlich und besprechen die aktuell an der Schule diskutierten Themen.

Auch die Bewegung und Wahrnehmung kommen in der Wiedbachschule nicht zu kurz: So gibt es verschiedene Projekte wie z. B. „Skipping Hearts“, bei dem vor allem die Körperbeherrschung und das Koordinationsvermögen geschult wird. Ein vielseitiges AG-Angebot wie die Erste-Hilfe-AG, schuleigene Fahrräder, ein Fahrradparcours sowie die Radfahrausbildung in der Jahrgangsstufe 4 in Kooperation mit der Verkehrspolizei, die Teilnahme an Sportwettkämpfen wie Leichtathletik, Schwimmen, Fußball, Ball über die Schnur runden das Angebot ab.

„Gesundheitsförderung wirkt nur dann, wenn sie von allen Beteiligten mit Freude und Überzeugung getragen und gelebt wird. Das ist hier in der Wiedbachschule hervorragend gelungen. Ich möchte der gesamten Schulgemeinde zu dieser Auszeichnung herzlich gratulieren und meine Anerkennung für diesen vorbildlichen Einsatz aussprechen“, so der Kultusminister abschließend.

Hintergrund:

Um das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ beantragen zu können, müssen vier Teilzertifikate erworben werden. Voraussetzung hierfür sind Zertifizierungen in den Bereichen Ernährungs- und Verbraucherbildung, Bewegung und Wahrnehmung, Sucht- und Gewaltprävention sowie ein eigenes gesundheitsbezogenes Profilelement (Umweltbildung, Verkehrserziehung oder die Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern).

Zur Schule:

Die Wiedbachschule ist eine Grundschule in Bad Schwalbach, die nach dem Ganztagsprofil 1 (mindestens an drei Wochentagen von 7:30 Uhr bis 14:30 Uhr) arbeitet. Aktuell besuchen 387 Schülerinnen und Schüler die Schule, sie werden dabei von 30Lehrkräften unterrichtet. 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Stefan Löwer
Schließen