Startseite » Schulsystem » Schulorganisation » Mehr Freiheiten für selbstständige Schulen in Hessen
Flexibilität für Qualität

Mehr Freiheiten für selbstständige Schulen in Hessen

fotolia_144862992_standardlizenz_s_master1305.jpg

Schule
© master1305 / Fotolia.com

Die Stärkung der Selbstständigkeit von Schulen ist ein wesentliches Anliegen der Hessischen Landesregierung. Die Schulen benötigen mehr Flexibilität und Handlungsspielräume, um auf die unterschiedlichen Gegebenheiten und Bedürfnisse vor Ort reagieren zu können.

Mit der Möglichkeit, „Selbstständige Schule“ zu werden, erhalten die hessischen Schulen erweiterte Freiheiten, um Qualitätsverbesserungen in der schulischen Bildung herbeizuführen. Insgesamt haben sich 76 allgemeinbildende Schulen aller Schulformen (SES) und 46 berufliche Schulen (SBS), davon 4 RSBS (rechtlich selbstständige berufliche Schulen), auf den Weg zu einer „Selbstständigen Schule“ begeben (Stand: 01.01.2017).

Ein elementarer Bestandteil dieses Umwandlungsprozesses ist die Bewirtschaftung eines eigenen Budgets, denn sie gibt den Schulen Freiraum für eine stärkere Profilbildung. Die Schulen nutzen zudem die erweiterten Entscheidungsbefugnisse der Schulleiterin oder des Schulleiters in der Personalgewinnung und -entwicklung zur Verbesserung der individuellen Förderung. Dazu gehören die Reduzierung der Nicht-Versetzungsquote oder die Verbesserung der Durchschnittsnoten der Abiturienten und Abiturientinnen. Auch werden die Entwicklung schulspezifischer Fachcurricula, Schulcurricula, der Auf- und Ausbau eines Feedback-Systems oder die Verbesserung des schulischen Rhythmisierungskonzepts angestrebt. Hierfür erhalten die Selbstständigen Schulen eine über die Grundunterrichtsversorgung hinausgehende Stellenzuweisung von drei Prozent (zum Schuljahr 2013/2014 fünf Prozent) und können über freie Personalmittel eigenverantwortlich verfügen.

Drei Selbstständige Berufliche Schulen befinden sich darüber hinaus auf dem Weg in die rechtliche Selbstständigkeit, in der ihnen durch ein geplantes gemeinsames Budget von Schulträger- und Landesmitteln noch größere Handlungsflexibilität ermöglicht werden soll.

Selbstständige Allgemeinbildende Schulen (SES) -Pilotschulen:

  • Alexander-von-Humboldt-Schule, Lauterbach (Gymnasium)
  • Anne-Frank-Schule, Eschwege (IGS)
  • Don-Bosco-Schule, Künzell (Grundschule)
  • Eleonorenschule, Darmstadt (Gymnasium)
  • Elly-Heuss-Schule, Wiesbaden (Gymnasium)
  • Emil-von-Behring-Schule, Marburg (Grund-, Haupt- und Realschule)
  • Franz-Leuninger-Schule, Mengerskirchen (Grundschule)
  • Grundschule Breiter Hagen, Bad Wildungen (Grundschule)
  • Grundschule Römerstadt, Frankfurt am Main (Grundschule)
  • Gymnasium Oberursel, Oberursel (Gymnasium)
  • Hessenwaldschule, Weiterstadt (KGS)
  • Kopernikusschule, Freigericht (KGS)
  • Lessing-Gymnasium, Lampertheim (Gymnasium)
  • Liebigschule, Gießen (Gymnasium)
  • Ludwig-Erk-Schule, Langen (Grundschule)
  • Mosaikschule, Marburg (Förderschule)
  • Offene Schule Waldau, Kassel (IGS)
  • Oswald-von-Nell-Breuning-Schule, Rödermark (IGS)
  • Reformschule, Kassel (IGS)
  • Schule am Reiherwald, Wabern (Grundschule)
  • Wolfgang-Ernst-Gymnasium, Büdingen (Gymnasium)
  • Ziehenschule, Frankfurt am Main (Gymnasium)

Selbstständige Allgemeinbildende Schulen (SES) der Regelphase:

  • Albert-Einstein-Schule, Maintal (Gymnasium)
  • Albert-Schweitzer-Schule, Ginsheim-Gustavsburg (Grundschule)
  • Albert-Schweitzer-Schule, Offenbach (Gymnasium)
  • Anne-Frank-Schule, Raunheim (IGS)
  • Astrid-Lindgren-Schule, Groß-Gerau (Förderschule)
  • Auefeldschule, Kassel (Grundschule)
  • Bergwinkelschule, Schlüchtern (Grundschule)
  • Bertha-von-Suttner-Schule, Mörfelden-Walldorf (IGS)
  • Bilzbergschule, Ulmbach (Grundschule)
  • Blücherschule, Wiesbaden (Grundschule)
  • Georg-Mangold-Schule, Bischofsheim (Grundschule)
  • Gesamtschule Am Rosenberg, Hofheim (KGS)
  • Gesamtschule Fischbach, Kelkheim (KGS ohne Oberstufe)
  • Gesamtschule Gleiberger Land, Wettenberg (IGS)
  • Gesamtschule Niederaula (KGS)
  • Gesamtschule Solms (IGS)
  • Goetheschule, Lampertheim (Grundschule)
  • Graf-Stauffenberg-Gymnasium, Flörsheim (Gymnasium)
  • Grundschule am Eichwäldchen, Oberursel (Grundschule)
  • Gustav-Heinemann-Schule, Hofgeismar (KGS)
  • Gustav-Heinemann-Schule, Rüsselsheim (Oberstufengymnasium)
  • Gustav-Stresemann-Gymnasium, Bad Wildungen (Gymnasium)
  • Heinrich-Böll-Schule, Hattersheim (KGS)
  • Heinrich-von-Brentano-Schule, Hochheim (IGS)
  • Heinrich-von-Kleist-Schule, Eschborn (KGS)
  • Helene-Lange-Schule, Wiesbaden (IGS)
  • Herderschule, Gießen (Gymnasium)
  • Hölderlin-Schule, Bad Homburg (Grundschule)
  • Integrierte Gesamtschule Kastellstraße, Wiesbaden (IGS)
  • Jakob-Grimm-Schule, Rotenburg a.d. Fulda (KSG)
  • Jenaplanschule, Hungen (Grundschule)
  • Karl-von-Ibell-Schule, Frankfurt (Grundschule)
  • Langenbergschule, Birkenau (Haupt- und Realschule)
  • Leibnizschule, Offenbach (Gymnasium)
  • Martin-Niemöller-Schule, Wiesbaden (Oberstufengymnasium)
  • Max-Planck-Schule, Rüsselsheim (Gymnasium)
  • Neues Gymnasium, Rüsselsheim (Gymnasium)
  • Nordschule, Groß-Gerau (Grundschule)
  • Nibelungenschule, Biebesheim (Grundschule)
  • Panoramaschule, Frankfurt am Main (Förderschule)
  • Paul-Maar-Schule, Flörsheim (Grundschule)
  • Prälat-Diehl-Schule, Groß-Gerau (Gymnasium)
  • Ricarda-Huch-Schule, Gießen (KGS mit Oberstufe)
  • Schule am Sportpark, Erbach (IGS)
  • Schwalmgymnasium, Treysa (Gymnasium)
  • Sophie-Scholl-Schule, Flörsheim (Haupt- und Realschule)
  • Sonnenblumenschule, Langen (Grundschule)
  • Stadtschule, Schlüchtern (Haupt- und Realschule)
  • Theodor-Litt-Schule, Michelstadt (Mittelstufenschule)
  • Weißfrauenschule, Frankfurt (Förderschule)
  • Wilhelm-Arnoul-Schule, Mörfelden-Walldorf (Grundschule)
  • Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule, Wiesbaden (IGS)
  • Wilhelm-von-Oranien-Schule, Dillenburg (Gymnasium)

Selbstständige Berufliche Schulen (SBS):

  • Adolf–Reichwein–Schule, Limburg
  • Arnold-Bode-Schule, Kassel
  • August–Bebel–Schule, Offenbach
  • Berufliche Schule am Gradierwerk, Bad Nauheim
  • Berufliche Schulen des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • Berufliche Schulen des Landkreises Waldeck–Frankenberg, Korbach und Bad Arolsen
  • Berufliche Schulen, Groß-Gerau
  • Berufliche Schulen des Schwalm–Eder–Kreises, Schwalmstadt
  • Berufliche Schulen des Werra–Meissner–Kreises, Eschwege
  • Berufliche Schulen des Werra–Meißner–Kreises, Witzenhausen
  • Berufliche Schulen Untertaunus, Taunusstein
  • Berufliches Schulzentrum Odenwaldkreis, Michelstadt
  • Brühlwiesenschule, Hofheim
  • Eduard–Stieler–Schule, Fulda
  • Erasmus-Kittler-Schule, Darmstadt
  • Eugen–Kaiser–Schule, Hanau
  • Feldbergschule, Oberursel
  • Friedrich–Dessauer–Schule, Limburg
  • Friedrich–List–Schule, Darmstadt
  • Friedrich–List–Schule, Kassel
  • Gewerblich-technische Schulen der Stadt Offenbach, Offenbach
  • Heinrich-Emmanuel-Merck-Schule, Darmstadt
  • Hans–Viessmann–Schule, Frankenberg und Bad Wildungen
  • Johann–Philipp–Reis–Schule, Friedberg
  • Karl Kübel Schule, Bensheim
  • Kaufmännische Schulen des Lahn–Dill–Kreises, Dillenburg
  • Kaufmännische Schulen Hanau, Hanau
  • Kinzig–Schule, Schlüchtern
  • Konrad–Zuse–Schule, Hünfeld
  • Landrat–Gruber–Schule, Dieburg
  • Ludwig–Geissler–Schule, Hanau
  • Martin–Behaim–Schule, Darmstadt
  • Max–Eyth–Schule, Alsfeld
  • Max–Eyth–Schule, Dreieich
  • Max–Eyth–Schule, Kassel
  • Oskar–von–Miller–Schule, Kassel
  • Peter–Paul-Cahensly–Schule, Limburg
  • Radko–Stöckl–Schule, Melsungen
  • Reichspräsident–Friedrich–Ebert–Schule, Fritzlar
  • Theodor–Heuss–Schule, Offenbach
  • Vogelsbergschule, Lauterbach
  • Werner–Heisenberg–Schule, Rüsselsheim
  • Werner–von–Siemens–Schule, Wetzlar
  • Wilhelm–Knapp–Schule, Weilburg