Allgemein zum Coronavirus

Häufig gestellte Fragen

Welche allgemeinen Verhaltensweisen werden empfohlen?
Bleiben Schulen geschlossen und wenn ja, wie lange?
Gilt dies für alle Schulformen?
Gibt es Ausnahmen?
Wann wird über eine mögliche Verlängerung der Maßnahme beraten?

Warum wird der Schulbetrieb überhaupt ausgesetzt?
Findet das Abitur statt?

Warum wird der reguläre Schulbetrieb eingestellt, aber die Abiturprüfungen finden statt?
Versammlungen wurden auf zwei Personen beschränkt. Was bedeutet das für das Abitur?
Was gilt für Klassenfahrten und Schulausflüge?
Wie verhalte ich mich bei Symptomen?

Welche allgemeinen Verhaltensweisen werden empfohlen?

Allgemeine Richtlinien zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus geben das Robert Koch-Institut sowie das Bundesgesundheitsministerium.

Bleiben Schulen geschlossen und wenn ja, wie lange?

Die Landesregierung hat beschlossen, den regulären Schulbetrieb bis zum Ende der Osterferien auszusetzen.

Gilt dies für alle Schulformen?

Die Regelungen gelten für alle Schulformen und beinhalten auch Schulen in freier Trägerschaft.

Gibt es Ausnahmen?

Das Abitur soll regulär durchgeführt werden. Den Prüflingen wird dazu der Zugang zur Schule gestattet. Zudem wird für Kinder von Funktionsträgern, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder die gesundheitliche Versorgung von Menschen verantwortlich sind, eine Notbetreuung in den Schulen sichergestellt.

Wann wird über eine mögliche Verlängerung der Maßnahme beraten?

Wegen der Dynamik der Ausbreitung wird eine Neubewertung zum gegebenen Zeitpunkt vorgenommen. Bis dahin gelten die getroffenen Maßnahmen.

Warum wird der Schulbetrieb überhaupt ausgesetzt?

Ziel der Maßnahme ist es, jeden Einzelnen und vor allem bestimmte Risikogruppen so effektiv und umfassend wie möglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Daher gibt es von der Aussetzung des Schulbetriebs nur eine einzige Ausnahme, und zwar zum Zwecke der Sicherung der Infrastruktur in unserem Land für die sogenannten „kritischen Bereiche“. Für die Beschäftigten dieser besonderen Berufsgruppen, wie Polizei, Feuerwehr und der gesamte medizinische und pflegerische Bereich, gibt es deshalb das Angebot einer Notfallbetreuung. Weitere Ausnahmen sind nicht vorgesehen. Wir sind aktuell in einer außergewöhnlichen Situation, die so wahrscheinlich kaum jemand in unserem Land je erlebt hat. Bei der Kinderbetreuung werden sicherlich auch private Netzwerke wie Familie, Freunde, Nachbarn etc. aktiviert werden müssen. Die Lage ist für niemanden aktuell leicht. Aber alle tragen nun die Verantwortung dafür, die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen. Vor dieser notwendigen Aufgabe müssen andere Dinge zurückstehen.

Findet das Abitur statt?

Ja. Prüflingen wird dazu am Prüfungstag der Zugang zur Schule gewährt. Auch hier wird zu beachten sein, dass die Prüfungsgruppen klein gehalten und größere Gruppen gegebenenfalls geteilt werden müssen, um den notwendigen Abstand sicherzustellen. Detaillierte Informationen zum Landesabitur folgen in einem weiteren Schreiben an die Schulen mit gymnasialer Oberstufe.

Warum wird der reguläre Schulbetrieb eingestellt, aber die Abiturprüfungen finden statt?

Da Abiturienten aktuell vor einer besonderen Herausforderung stehen, hat das Hessische Kultusministerium gerade diese Schülergruppe bereits als erste in einer Mitteilung am Donnerstag vom regulären Unterricht befreit.

Im Sinne der Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr ihren Schulabschluss ablegen wollen, haben wir uns entschieden, die schriftlichen Abiturprüfungen stattfinden zu lassen, da wir glauben, das Ansteckungsrisiko in dieser Situation gering halten zu können. Alle anderen Schülerinnen und Schüler sind in dieser Zeit nicht in der Schule, und die Prüflinge müssen jede und jeder nur zu drei Terminen à fünf Stunden in die Schule kommen, wo sie ohnehin soweit auseinandergesetzt werden, dass sie nicht voneinander abschreiben können. Und damit kann nach aktuellem Ermessen auch der gesundheitliche Eigenschutz gewährleistet werden.

Versammlungen wurden auf zwei Personen beschränkt. Was bedeutet das für das Abitur?

Die Durchführung der schriftlichen Prüfungen des Landesabiturs ist von der verfügten Einschränkung der Versammlungsfreiheit nicht berührt. Das Versammlungsverbot von mehr als zwei Personen gilt an öffentlichen Orten und Plätzen; dazu zählen nicht die Räumlichkeiten von Schulen. Im Übrigen ist durch die gebotene Einhaltung des Mindestabstands von zwei Metern zwischen den Prüflingen und in alle Richtungen gewährleistet, dass es zu keinen Gruppenbildungen kommt. Dies gilt genauso für den Weg zur Prüfung auf dem Schulgelände und nach der Prüfung.

Was gilt für Klassenfahrten und Schulausflüge?

Alle Fahrten, die bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 durchgeführt werden sollten, sind abzusagen. Dies umfasst alle Schulfahrten, unabhängig davon, ob der Zielort vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist. Ebenfalls sind alle Unterrichtsgänge und außerunterrichtlichen Veranstaltungen abzusagen.

Wie verhalte ich mich bei Symptomen?

Sollten Sie Krankheitssymptome wie Husten, Fieber oder Atemnot verspüren, sollen Sie:

  • die 116 -117 anrufen (Telefonnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes) oder
  • sich telefonisch an das örtliche Gesundheitsamt wenden oder
  • sich telefonisch an ihre Hausärztin oder an ihren Hausarzt wenden.

Diese klären dann mit der anfragenden Person ab, ob eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus wahrscheinlich ist und leiten bei begründetem Verdacht die weitere Diagnostik und Behandlung ein.

 

Stand: 23.03.2020, 9.00 Uhr

Schließen