Öffentliche Träger

Volkshochschulen / hvv

istock-533333442xxl_highwaystarz-photography.jpg

Erwachsene Menschen lernen
© Istock- Highwaystarz-Photography

In Hessen gibt es 32 Volkshochschulen mit über 300 Arbeitsstellen sowie die Hessische Heimvolkshochschule Burg Fürsteneck e. V.

Die Volkshochschulen bieten ein breites Spektrum an allgemein bildenden und beruflich orientierten Bildungsthemen in fünf Programmbereichen an. Schulabschlüsse und Grundbildungsangebote gehören ebenso wie Integrationskurse zu ihrem Programm. Das Land Hessen fördert die Volkshochschulen auf der Grundlage des Hessischen Weiterbildungsgesetzes (HWBG).

Die Akademie Burg Fürsteneck

Die Akademie Burg Fürsteneck ist auf Grund ihrer Besonderheit als einzige Heimvolkshochschule in Hessen eigenständig im Hessischen Weiterbildungsgesetz verankert. Ihr vom Land Hessen gefördertes Angebot umfasst ein breites Spektrum von Kursen beruflicher Fort- und Weiterbildung mit dem Schwerpunkt musisch-kultureller Bildung sowie von Schreibwerkstätten, Kursen zu Bildnerischem Gestalten, Handwerkstechniken, Fotografie, Tanz, Musik, Theater und Gesundheit.

Der Hessische Volkshochschulverband e.V.

Der Hessische Volkshochschulverband e. V. (hvv) ist die landesweite Verbundorganisation von Trägerkommunen mit ihren Volkshochschulen und den Landesarbeitsgemeinschaften nach dem Hessischen Weiterbildungsgesetz. Der Hessische Volkshochschulverband (hvv) unterstützt als Dachorganisation die Volkshochschulen bei ihrer Arbeit und vertritt die Interessen der Träger der kommunalen Weiterbildungseinrichtung Volkshochschule.

Der Hessische Volkshochschulverband erbringt seine Dienstleistungen auf der Grundlage des Hessischen Weiterbildungsgesetzes und erhält einen Zuschuss zu Leistungen für die Einrichtungen der Weiterbildung in öffentlicher Trägerschaft. Dazu zählen insbesondere Leistungen und Maßnahmen zur Fortbildung und Weiterbildung der Lehrenden, der Organisations- und Qualitätsentwicklung mit dem Ziel der Akkreditierung und Zertifizierung, zur pädagogischen Beratung, zur Weiterentwicklung von konzeptioneller Planung und Qualifizierung der Praxis, zur Projektdurchführung und -koordination und zum Aufbau und Erhalt eines Medienverbundes.