Weiterbildungszugänge erleichtern

Weiterbildungspakt für die Jahre 2017 - 2020

fotolia_90922016_s.jpg

Vortrag
© kasto / Fotolia.com

Gemeinsam mit den neun anerkannten Freien Trägern der Weiterbildung in Hessen, den Einrichtungen in öffentlicher Trägerschaft  und der Hessischen Heimvolkshochschule Burg Fürsteneck e. V. will das Hessische Kultusministerium durch den zunächst auf vier Jahre angelegten Weiterbildungspakt die Weiterbildungszugänge erleichtern und Integration, Inklusion, Teilhabe und Chancengerechtigkeit nachhaltig fördern. Zudem soll die Qualität in der Weiterbildung gestärkt werden.

Für den Weiterbildungspakt stellt das Land Hessen zusätzlich zur bisherigen Förderung nach dem Hessischen Weiterbildungsgesetz 12 Mio. Euro für die kommenden vier Jahre zur Verfügung. Diese Mittel werden je zur Hälfte für eine Erhöhung der gesetzlichen Förderung von Unterrichtsstunden nach dem Hessischen Weiterbildungsgesetz und für konkrete Projekte eingesetzt. Das Landeskuratorium für Weiterbildung und Lebensbegleitendes Lernen als gesetzliches Beratungsgremium der Landesregierung zu Fragen der Weiterbildung hat die Entwicklung des Weiterbildungspakts aktiv unterstützt und wird nun auch die Umsetzung begleiten.