Startseite » Schulsystem » Internationale Bildungsnachweise » Baccalaureate Diploma/Diplôme du Baccalauréat International
Anerkennung von Bildungsnachweisen

Baccalaureate Diploma/Diplôme du Baccalauréat International

fotolia_105441596_standardlizenz_s.jpg

Schüler mit Doktorhut
© seanlockephotography / Fotolia

Für die Anerkennung des „International Baccalaureate Diploma/Diplôme du Baccalauréat International“ als Hochschulzugangsberechtigung können Sie sich direkt an das Hessische Kultusministerium wenden. Das International Baccalaureate Diploma (IB) wird seit 1968 angeboten und ist ein international anerkannter Bildungsabschluss, der von der in Genf ansässigen International Baccalaureate Organisation (IBO) vergeben wird. Von der IBO zertifizierte Schulen unterrichten weltweit nach den gleichen Standards und Curricula, sodass sich der Abschluss insbesondere für Schülerinnen und Schüler eignet, deren Familien häufig umziehen und international tätig sind. In den Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland ist für die Aufnahme eines Studiums ein staatliches Anerkennungsverfahren für das IB notwendig.

Die Anerkennungsprüfung erfolgt dabei auf der Grundlage der „Vereinbarung über die Anerkennung des International Baccalaureate Diploma/Diplôme du Baccalauréat International" der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) in der Fassung vom 1. Oktober 2015.  Die Vorgaben orientieren sich an den Oberstufenverordnungen der Länder und betreffen unter anderem die Fächerauswahl, die Niveaustufen einzelner Fächer sowie die zu erreichenden Noten.

In Hessen wird in Anwendung des Hessischen Hochschulgesetzes und vorbehaltlich der Berücksichtigung der Kultusministerkonferenz-Kriterien den IB-Absolventen mit dem Anerkennungsverfahren die Hochschulzugangsberechtigung für die Aufnahme eines Studiums aller Fächer (Universitäten, Kunsthochschulen, Fachhochschulen) zuerkannt.“