Eigeninitiative

Schülerfirmen

fotolia_117722561_standardlizenz_s_c_yanlev_-_fotolia.com_.jpg

Schülerinnen und Schüler in der Schule.
© yanlev - Fotolia.com

Schülerfirmen sollen Unternehmergeist und Eigeninitiative der Schülerinnen und Schüler durch den konkreten Bezug zur Arbeitswelt fördern. Kommunikations- und Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und die Idee der unternehmerischen Selbständigkeit bieten Einblick in grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse.

Als Projekte oder dauerhafte Einrichtungen an Schulen ermöglichen sie z. B. auch in Kooperation mit Unternehmen oder Betrieben die praktische Umsetzung schuleigener Vorstellungen. Die Einrichtung und die Organisation von Schülerfirmen sind rechtlich geregelt.

Wirtschaft erleben - in einer JUNIOR Schülerfirma

Bei JUNIOR gründen Schülerinnen und Schüler ihre eigene Schülerfirma, vertreiben ihre Produkte an Kunden und verdienen damit echtes Geld. Sie erfahren, wie die Realität von Unternehmern aussieht - als Unternehmer.

Bundesweit bietet JUNIOR Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II die Möglichkeit, eine eigene Schülerfirma zu gründen. Ziele der Programme sind Berufsorientierung, der Erwerb von Schlüsselqualifikationen, die Förderung der Ausbildungsfähigkeit und der Berufschancen von Jugendlichen, sowie die Vermittlung von Wirtschaftswissen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Schließen