Alphabetisierung und Grundbildung für Erwachsene

Landesweite Fachgruppe Alphabetisierung und Grundbildung

Berichterstattung - Erfahrungsaustausch - Koordination - Vernetzung

fotolia_125115415_standardlizenz_s_c_jacob_lund_-_fotolia.com_.jpg

Eine Gruppe bespricht und berät sich.
© Jacob Lund - Fotolia.com

Alle Länder haben im Rahmen der Nationalen Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener Koordinationsstellen und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für den Bereich Alphabetisierung und Grundbildung eingerichtet beziehungsweise benannt. Für Hessen wurde als Koordinationsstelle die Fachstelle des Hessischen Volkshochschulverband e.V. (hvv) sowie als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der Landesregierung die Koordinationsstelle Weiterbildung und Lebensbegleitendes Lernen im Hessischen Kultusministerium  benannt.

Für den Transfer guter Modelle und Lösungsansätze koordiniert das Hessische Kultusministerium seit dem Jahr 2012 in regelmäßigen Sitzungen eine landesweite offene Fachgruppe, an der neben öffentlichen und freien Trägern, Hessencampus-Verbünden unter anderem auch Vertreterinnen und Vertreter von Jobcentern teilnehmen.

Inhaltlich geht es der Arbeitsgruppe vor allem um Informationsaustausch und Vernetzung, um Berichterstattung zu konkreten Aktivitäten vor Ort, um die Bekanntmachung von Best-Practice-Beispielen und um die Nutzung von bereits vorhandener Expertisen, u. a. aus den Verbänden und aus anderen Bundesländern.